Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Peiner Tanzpaar als Hauptdarsteller in Doku-Serie

Filmreif Peiner Tanzpaar als Hauptdarsteller in Doku-Serie

„Irgendwann habe ich die Kamera gar nicht mehr bemerkt“, erzählt Cathrin Hissnauer über die Dreharbeiten für eine sechsteilige Dokumentation des norddeutschen Rundfunks über sie und ihren Tanzpartner Stanislaw Hermann. Die beiden haben sich auf die Deutsche Meisterschaft vorbereitet. In Peine unterrichten die beiden, die auch privat ein Paar sind, bei der Tanzschule Wiesrecker.

Voriger Artikel
„Bethlehem ist ein einziges Chaos“
Nächster Artikel
Schnuller, Schnuffeltuch, Schlafraum

Cathrin Hissnauer und Stanislaw Hermann.

Quelle: pif

„Die Fernsehleute suchten ein Pärchen aus dem Norden“, erklärt Hissnauer, wie sie ausgewählt worden sind. Sie stammt eigentlich aus der Nähe von Hamburg und ist vor allem wegen des Tanzens in die Region Braunschweig gekommen. Dann lächelt sie, streichelt Hermann über den Arm und sagt: „Na gut, ein bisschen auch wegen dir.“ Die Dreharbeiten haben den Tänzern viel Spaß gemacht. „Wir waren irgendwann wie eine kleine Familie“, sagt Hermann.

Er sei der Techniker, während Hissnauer für die Emotionen steht. „Ich tanze aus dem Bauch heraus“, sagt sie. Vielleicht ist das der Schuss Natürlichkeit, den ihnen die Wertungsrichter nachsagen. Bei den Deutschen Meisterschaften haben die beiden den zehnten Platz belegt. „Das ist zwar nicht das Siegertreppchen, aber unter etwa 25 000 Tanzpaaren kein schlechter Schnitt“, sagt Hermann, der aus Braunschweig stammt, wo die beiden wohnen.

Hermann unterrichtet Hip Hop, Standard-Tänze und lateinamerikanische Tänze. „Eigentlich passt diese Mischung gar nicht zusammen“, sagt er schmunzelnd. Aber in ganz jungen Jahren habe er viel Hip Hop gehört, daher rühre seine Vorliebe für die Musikrichtung. Hissnauer hört privat gern Oldies, am liebsten Frank Sinatra. Sie bringt den ganz jungen Kindern zwischen vier und sechs Jahren das Tanzen bei. Außerdem unterrichtet sie ebenfalls Standard und Latein-Tänze und Video-Clip-Dancing. „Entsprechend höre ich manchmal auch die Musik von den Kindertänzen, da hat man plötzlich einen Ohrwurm“, sagt sie lachend.

Die Filmleute hatten am Ende mehr als acht Stunden Material, von denen nur eine halbe Stunde gesendet worden ist – jeweils in Häppchen von fünf Minuten.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung