Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Peiner SPD-Mitglieder waren beim Bundesparteitag

Berlin Peiner SPD-Mitglieder waren beim Bundesparteitag

Peine/Berlin. „Wir haben klare Positionen bezogen und gute Beschlüsse gefasst“: So lautet das Fazit der Peiner Delegierten Frank Hoffmann, Julius Schneider und Miriam Riedel-Kielhorn nach dem Besuch des Bundesparteitags der SPD in Berlin.

Voriger Artikel
Zwei Verletzte bei Unfall bei Essinghausen
Nächster Artikel
Azubis mit „gelber Hand“ gesucht

Von links: Frank Hoffmann, Julius Schneider, Miriam Riedel-Kielhorn, Hubertus Heil und Nadine Muthmann.

Quelle: oh

Beschlüsse fassten die 600 Delegierten unter anderem in den Bereichen Außen- und Friedenspolitik, zu Europa, Familie, Arbeit, transatlantischer Freihandel, digitale Entwicklung und zur Flüchtlingssituation.

Bereits am ersten Tag würdigte Altkanzler Gerhard Schröder die verstorbenen Sozialdemokraten Helmut Schmidt, Egon Bahr und Günter Grass. Später fanden dann die Wahlen zur Parteispitze statt, auch der Peiner Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil wurde erneut in den Parteivorstand gewählt. Zur neuen Generalsekretärin wählten die Delegierten Katarina Barley. Sie folgt im Amt auf Yasmin Fahimi, die als Staatssekretärin in das Bundesarbeitsministerium wechselt.

Ein weiteres Thema war der transatlantische Freihandel, für den die SPD hohe Sozial- und Umweltstandards fordert. „Private Schiedsgerichte wird es mit der SPD nicht geben“, machte unter anderem Julius Schneider deutlich. Außerdem diskutierten die Sozialdemokraten mit den europäischen Staats- und Regierungschefs Manuel Valls (Frankreich), Stefan Lövfen (Schweden) und Werner Faymann (Österreich), dem EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz und der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini die europapolitischen Anträge.

Als weiteres Mitglied der Delegation war Nadine Muthmann aus Vechelde dabei. Sie hat den Stand der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) des Bezirks Braunschweig mit betreut. Diese Arbeit hat sich gelohnt, denn am Ende konnte der Publikumspreis, der mit einem Geldpreis dotiert war, gewonnen werden. Die ASF hatte mit ihrem Mentoringprogramm „Vorwärts Frauen. Macht Politik“ teilgenommen, das von Miriam Riedel-Kielhorn mitorganisiert worden ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung