Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Peiner Rat: Grünes Licht für Windenergie in Rosenthal

Peine Peiner Rat: Grünes Licht für Windenergie in Rosenthal

Peine. In der Gemarkung Rosenthal soll eine neue Windenergieanlage gebaut und in Betrieb genommen werden. Dem standen vier Ratsmitglieder in der gestrigen Sitzung des Gremiums kritisch gegenüber, weshalb diese sich bei der Abstimmung enthielten.

Voriger Artikel
Peiner CDU feiert 70-jähriges Parteibestehen
Nächster Artikel
Zwei Verletzte nach Fünf-Meter-Sturz vom Dach

Wie hier in Hohenhameln, soll auch in Rosenthal ein neues Windrad gebaut werden.

Quelle: dpa

Der Mindestabstand zur Wohnsiedlung sei zwar zulässig, „allerdings sprechen wir hier von einer Entfernung von 900 Metern zur Bebauung“, monierte FDP-Ratsmitglied Dr. Rainer Döring „Man muss auch auf die Bewohner Rücksicht nehmen.“ Bei der anschließenden Abstimmung wurde die geplante Anlage mit Mehrheit genehmigt.

• Die Planungen zum größten privaten Wohnbauprojekt im Peiner Landkreis gehen in die nächste Runde: rund 250 Wohnräume könnten schon bald auf dem ehemaligen Elmeg-Gelände an der Vöhrumer Straße entstehen. Ein Viertel der Häuser soll barrierearm ausgestaltet werden, um eine soziale Durchmischung des Quartiers zu gewährleisten. Darüber hinaus gibt es die Idee, auf einer Teilfläche ein „Demenzdorf“ zu errichten. Der für die Pläne erforderliche Beschluss für die Aufstellung des Flächennutzung- und Bebauungsplanes wurde vom Rat der Stadt einstimmig gefasst.

Ebenfalls einstimmig wurden die neuen Schuleinzugsgebiete beschlossen. Das bedeutet, dass Edemisser Kinder künftig Hauptschulen in Peine besuchen könnten. „Allerdings sind alle Kinder in Edemissen ausnahmslos in die IGS marschiert“, betonte Stadtrat Friedhelm Seffer.

Weitere Punkte im Rat

• Die im Bau befindliche Grundschule in Stederdorf soll nach dem einstimmigen Votum des Rates eine Fotovoltaik-Anlage erhalten.

• Grünes Licht gab der Rat für den Bau einer weiteren Windkraftanlage im Rosenthaler Windpark.

• Einstimmig beschlossen wurde auch der Bau der zweiten Erschließungsstraße im Rosenthaler Neubaugebiet „Nördlich Pechschwarte“. Diese kostet 50 000 Euro.!

Um auszuschließen, dass in Peine Erdgas durch Fracking gewonnen wird, haben SPD und Grüne einen Antrag gestellt, dem mehrheitlich zugestimmt wurde.

• Marco Meyer wurde zum Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Essinghausen ernannt. Frank Mill ist ab sofort Brandmeister der Wehr in Schwicheldt, Burkard Holland ist sein Stellvertreter. In Vöhrum wird Andreas Schneider die Stelle des Ortsbrandmeisters übernehmen, sein Stellvertreter ist Henrik Stellfeldt.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

24-Stunden-Übung der Peiner Kernstadtfeuerwehr
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung