Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Peiner Mediziner verwechselte akuten Herzinfarkt mit Halswirbelsyndrom

Peine Peiner Mediziner verwechselte akuten Herzinfarkt mit Halswirbelsyndrom

Karl-Heinz Glotz hat einen schweren Herzfehler, doch nach allem, was ihm passiert ist, ist er froh, dass er noch lebt und es ihm – den Umständen entsprechend – gut geht. Im März 2008 hatte er einen Herzinfarkt, ein Peiner Arzt verwechselte die Symptome mit dem Halswirbelsyndrom. Nun verklagt Glotz den Arzt.

Voriger Artikel
Kasse gestohlen und mit Bierflasche geworfen
Nächster Artikel
Ex-Chef der Autobahnmeisterei muss für sechseinhalb Jahre ins Gefängnis

Opfer einer falschen Diagnose?: Karl-Heinz Glotz ist schwer krank, genießt aber das Leben.

Quelle: pif

Peine. „Am 22. März verspürte ich plötzlich Schmerzen im rechten Arm, Schulter und Nacken“, erzählt der 68-Jährige. Er fuhr zum Peiner Klinikum zum kassenärztlichen Notdienst, der dort seine Niederlassung hat. Der Arzt dort diagnostizierte ein Halswirbel-Syndrom – „ohne Untersuchung“, sagt Glotz.

Dann habe ihn der Arzt nach Hause geschickt. „In der Nacht bekam ich Schweißausbrüche und spürte einen Druck in der linken Brust“, sagt Glotz. Am nächsten Morgen setzte er sich ins Auto und fuhr zum Vinzenz-Krankenhaus nach Hannover. „Dort machte die Schwester in der Notaufnahme gleich ein EKG.“ Diagnose: aktuter Herzinfarkt.

„Ich hatte einen Vorderwandinfarkt, der zwölf Stunden nicht behandelt wurde“, sagt Glotz. Nun will er eine Wiedergutmachung und dabei ist er hartnäckig. Denn er hat nicht gleich den Klageweg beschritten, sondern zunächst versucht, die Angelegenheit über die Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen zu regeln.

Die Schlichtungsstelle schaltete einen Gutachter ein, der bemängelte, dass Glotz von dem Peiner Arzt offenbar nicht ausreichend untersucht worden sei. Daher empfahlen die Schlichter, die Angelegenheit außergerichtlich zu regeln. Darauf ließ sich die Versicherung des Mediziners nicht ein.

Nach seiner Darstellung habe er Glotz in jener Nacht untersucht – dass dies nicht umfangreich genug geschehen sei, liege an dem Patienten, der sich geweigert habe, sich behandeln zu lassen, behauptet der Arzt. Glotz hat eine Zeugin, die eidesstattlich versichert, dass der Arzt ihm empfohlen hat, am folgenden Tag ein Krankenhaus aufzusuchen und ihm dafür eine Einweisung ausgestellt hat.

Der Mediziner ist aktuell krankgeschrieben und hat seine Praxis zurzeit geschlossen. Presse-Sprecher Andreas Ahrenbeck von der Heilwesenhaftpflichtversicherung des Arztes sieht den Fall auch durch die Schlichtungsstelle nicht eindeutig geklärt und erhofft sich von dem Gerichtsverfahren Klarheit durch die Prüfung weiterer Fakten.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung