Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Peiner Kunstpfad mit sieben Künstlern

Kreis Peine Peiner Kunstpfad mit sieben Künstlern

Kreis Peine. Beim siebten Peiner Kunstpfad sind sieben Künstler dabei. Sie stellen im Forum oder im Kreismuseum, im Kunsttreff Abbensen oder in der Alten Stellmacherei in Gadenstedt aus. Besucher erwartet am Wochenende 15. und 16.September jeweils von 11 bis 18Uhr ein buntes Programm.

Voriger Artikel
"Hohe Preise": Kartellamt prüft Wasserverband Peine
Nächster Artikel
Biogas-Anlage: Bereit für Start

Kunst- und Kulturförderer (v.l.): Christian Hoffmann, Detlef Pliefke, Annette Upmann, Manfred Pape, Dr. Ulrika Evers, Manfred Unruh und Rosemarie Deyerling. Es fehlt: Jutta Reuting.

Quelle: pif

„Der Kunstpfad wirkt auch über die Kreisgrenzen heraus“, sagt Christian Hoffmann, Chef des Peiner Kulturrings und Hausherr des Peiner Forums. Dort werden Bleistift- und Farb-Zeichnungen von dem Hannoveraner Künstler Jot Claus zu sehen sein.

„Wir hatten sogar schon viele Anfragen von Kunden außerhalb des Kreisgebiets, wann wir die Aktion wieder starten“, ergänzt Detlef Pliefke von Brillen Wichmann. Bei ihm zeigt die Peiner Künstlerin Sefia Ditschke „Glücksmomente“ - Makro-Fotografien von Pflanzen. Sie ist bei der Aktion anwesend.

2009 fand der vorerst letzte Kunstpfad statt. „Im Zuge des neuen Kulturentwicklungsplanes wollten wir das Projekt aber auf jeden Fall wieder beleben“, sagt Manfred Pape vom Landkreis Peine. Der Plan wird zurzeit erstellt. Der Kreis wollte aber schon während der Planungsphase erste Projekte anschieben. Der Kreis unterstützt die Aktion mit 5000Euro, ohne die der Kunstpfad nicht hätte stattfinden können. Weitere Sponsoren sind die Kreissparkasse Peine und die Stadtwerke.

Museumsleiterin Dr. Ulrika Evers sagt: „Die Besucher können sich an allen sieben Stationen Stempel abholen. Wer mindestens fünf hat, bekommt ein kleines Präsent. Die Teilnahmekarte soll im Vorfeld als Anzeige in der PAZ erscheinen.“ Die einzelnen Stationen sind am Samstag, 15.September, und Sonntag, 16.September, jeweils von 11 bis 18Uhr geöffnet.

Zudem wird es für die meisten der einzelnen Aktion separate Eröffnungsveranstaltungen geben. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben.

Ausstellungen sind im Peiner Forum, Kreismuseum Peine, Brillen Wichmann in der Fußgängerzone, im Kunsttreff Abbensen, im Kunstraum Malerhof Voigtholz, im Kompetenzzentrum Ilseder Hütte und in der Alten Stellmacherei in Gadenstedt.

pif

Stationen beim 7. Kunstpfad

An sieben Stationen wird am Wochenende, 15. und 16.September, jeweils von 11 bis 18Uhr Kunst zu sehen sein. Neben Ausstellungen im Peiner Forum und bei Brillen Wichmann (siehe nebenstehenden Text) sind mit dabei:

- Kunsttreff Abbensen: Dort zeigt Helga Kathe aus Braunschweig Acryl- und Collage-Arbeiten unter dem Titel „endless – timeless“.

- Im Kunstraum Malerhof Voigtholz sind die Künstler „KM Twinn“ und Ingo Lehnhof. Beide stammen aus Braunschweig. Twinn zeigt Skulpturen und Kunstwerke aus Metall. Lehnhof zeigt Zeichnungen von Männerakten.

- Frank Michael Zeidler aus Potsdam ist im Peiner Kreismuseum mit informellen Bildern (Werke ohne gegenständliche Darstellung) zu sehen. Da sie in gelb gehalten sind, heißen sie „Gelblinge“.

- Der Kulturverein Ilsede hat Hanna Dreyer-Henningsen für das Kompetenzzentrum gewinnen können. Sie zeigt den Bilderzyklus „Ex oriente lux – Die Ägyptenreise“.

- In der Alten Stellmacherei in Gadenstedt zeigt der Braunschweiger Künstler Jürgen Neumann Holzskulpturen unter dem Titel „Gerüst und Hülle“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung