Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Peiner Innungen sprachen insgesamt 45 Prüflinge frei

Vöhrum Peiner Innungen sprachen insgesamt 45 Prüflinge frei

Vöhrum. Die Zukunft gehört ihnen: 45 junge Lehrlinge des Handwerks sind gestern in den Berufsbildenden Schulen (BBS) nach erfolgreich abgelegter Prüfung freigesprochen worden. Im feierlichen Rahmen erhielten sie den Gesellenbrief und wurden damit in ihren Berufsstand aufgenommen. Den besten Abschluss erzielte mit der Gesamtnote 2,0 die Metallbauerin für Konstruktionstechnik Nora Luisa Raulf aus Wendeburg.

Voriger Artikel
Die beliebtesten Urlaubsziele der Peiner: Deutschland steht hoch im Kurs
Nächster Artikel
Einbruch in Werkshalle

Bestanden: Diese jungen Gesellinnen, Gesellen und Fachverkäuferinnen feierten gestern den Abschluss ihrer Berufsausbildung.

Quelle: rb

„Handwerk hat goldenen Boden“, zitierte Peines Bürgermeister Michael Kessler in seiner Rede. Das mit dem Gold sei vielleicht nicht ganz wörtlich zu nehmen, aber bodenständig und fest sei das Handwerk im Wirtschaftsleben verankert. „Und damit hat es Zukunft. Eine berufliche Zukunft haben nun auch Sie, liebe junge Gesellinnen und Gesellen“, sagte Kessler.

Mit der bestandenen Prüfung hätten die Absolventen sich eine gute Grundlage für den weiteren beruflichen Lebensweg geschaffen. „Der bekannte Philosoph Friedrich Nietzsche sagte: ,Ein Beruf ist das Rückgrat des Lebens. Diese tragende Säule haben Sie sich jetzt erobert.“

Ausbilden sei auch mit Aufwand verbunden, räumte der Bürgermeister ein. Dies entspreche aber auch dem ureigenen Interesse der Unternehmen. Jeder Betrieb brauche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die genau das können, was in der eigenen Sparte verlangt werde und die die Fähigkeit hätten, Innovationen auf den Weg zu bringen. „Nur wenn das gewährleistet ist, bleibt die Wettbewerbsfähigkeit des eigenen Unternehmens und unserer Wirtschaft insgesamt erhalten.“

Handwerkliche Tätigkeiten seien aus dem Alltag nicht wegzudenken, und das Handwerk habe „sage und schreibe mehr als 130 attraktive Berufe aufzuweisen“. Für tüchtige Handwerkerinnen und Handwerker werde es auch in Zukunft Arbeit geben. Ihre Fähigkeiten würden in allen Lebenslagen und Bereichen dringend benötigt.

Wenn es um den Bildungsstand, um die Leistungskraft gehe, frage man meist zuerst nach der Zahl der Abiturienten oder Hochschulabsolventen. „Das ist eine verkürzte Sichtweise“, betonte Kessler, „auch die berufliche Bildung eröffnet viele Optionen.“ Sie habe einen anerkannten hohen Stellenwert. Die Verzahnung von Theorie und Praxis habe sich in der Vergangenheit bewährt. „Der hat das eben von der Pike auf gelernt“, heiße es noch heute hochachtungsvoll. Eine gute Ausbildung lohne sich für alle, für junge Leute, für die Gesellschaft, für die Betriebe und Unternehmen.

Den jungen Leuten gab Kessler mit auf den Weg, dass der Lernprozess noch lange nicht abgeschlossen sei und ein ganzes Leben lang andauern werde. „Darum Augen auf, lernen Sie von den alten Hasen. Aber seien Sie auch wachsam, es muss nicht alles richtig sein, was schon immer so gemacht wurde. Innovation wird meines Erachtens immer belohnt.“

Zuvor gratulierte Kreishandwerksmeister Lutz Seidel den frischgebackenen Handwerksgesellen. „Ich freue mich mit Ihnen über den erfolgreichen Abschluss in der jetzt abgelegten Prüfung“, sagte Seidel. „Fachkräfte sind gefragt. Arbeitgeber werden sich mehr einfallen lassen müssen, um Mitarbeiter zu halten.“ Einen Handwerksberuf zu erlernen, sei eine solide und gute Entscheidung für die Zukunft.

Berufsschulleiterin Heike Bickmann verglich die Ausbildungszeit mit einer Reise, einer „großen Bildungsreise“. „Nun beginnt eine neue Reise als verlässliche Fachkräfte im Peiner Land.“

  • Mehr über die Freisprechung lesen Sie morgen auf zwei Sonderseiten in der PAZ.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung