Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Peiner Bad: Entscheidung fällt im Mai

Peine Peiner Bad: Entscheidung fällt im Mai

Emotionen kochen hoch, wenn es um das Thema „Peiner Bad der Zukunft“ geht. Vor allem nach dem Allwetterbad-Fiasko wollen Bürger und Politiker endlich die beste ganzjährige Lösung für die Schwimmfreunde finden.

Voriger Artikel
Antragsflut nach Hartz-IV-Urteil
Nächster Artikel
Vorwurf: Messer in Bauch gerammt

Riesenspaß im Wasser: So soll es zukünftig im neuen Peiner Bad am Neustadtmühlendamm aussehen.

Quelle: haz

Peine . Jetzt hat die Umfrage der Stadtwerke Peine Klarheit gebracht, an der sich 538 Personen beteiligt haben. 80 Prozent favorisieren den Neubau eines mittelgroßen Hallenbades am Freibad-Standort Neustadtmühlendamm. Nur 20 Prozent wünschen sich eine dortige Teilüberdachung. Geplant ist: Das neue Bad ist 2015 fertig, und das Hallenbad an der Gunzelinstraße wird aus Kostengründen geschlossen. Die Bausumme für das neue Bad soll zwischen 4,5 und 6,9 Millionen Euro liegen.

Doch wie geht es jetzt weiter? Stadtwerke-Sprecherin Petra Kawaletz sagt: „Unser Umfrage-Ergebnis ist eindeutig. Die Peiner wollen ein kleines Hallenbad neben dem Freibad am Neustadtmühlendamm. Jetzt muss die Politik entscheiden, was sie möchte.“ Dabei hätten die Stadtwerke auch die Meinung wichtiger Besuchergruppen eingeholt: Sportvereine, Gesundheitsschwimmer, Schulen und Kindergärten. „Das ist gelungen. Allein der Peiner Schwimmverein beteiligte sich mit einer langen Unterschriftenliste an der Befragung. Er votierte eindeutig für den Hallenbad-Neubau, weil nur dann die 50-Meter-Bahnen erhalten werden könnten“, erklärt Kawaletz. Auch elf von zwölf Schulen hätten sich für diese Variante entschieden. Lediglich die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft habe sich für eine Teilüberdachung des Freibades stark gemacht.

Auch für Stadtwerke-Aufsichtsratschef Dietmar Meyer liegt der Ball jetzt im Feld der Politik. „Der Rat und seine Fraktionen werden sich mit den Befragungs-Ergebnissen auseinandersetzen. Schließlich ist die Stadt Gesellschafterin der Stadtwerke. Dann wird im Aufsichtsrat entschieden und der Planungsprozess fortgesetzt. 2015 wird Peine über eine neue, moderne Bäderlandschaft verfügen.“

Geplant ist, dass der Rat der Stadt Peine in seiner Sitzung am 29. April die Empfehlung bezüglich des Bades ausspricht, und in der nachfolgenden Sitzung des Stadtwerke-Aufsichtsrates im Mai die Entscheidung fällt.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung