Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Peiner (26) muss zwei Jahre in Haft

Verhandlung: Gefährliche Körperverletzung Peiner (26) muss zwei Jahre in Haft

Zwei Jahre Freiheitsstrafe ohne Bewährung: So lautet das Urteil den 26-jährigen Peiner, der gleich wegen zweier Verfahren vor dem Amtsgericht Peine stand und sich noch auf Bewährung befand.

Voriger Artikel
Bildungsbüro will den Schulalltag vereinfachen
Nächster Artikel
Günstige Immobilienpreise in Peine

Im NP-Markt an der Sedanstraße biss der 26-jährige Dieb den Polizisten in den Unterschenkel.

Quelle: Antje Ehlers

Peine. Ihm wurde unter anderem vorgeworfen, im Dezember im NP-Markt an der Sedanstraße einen Ladendiebstahl begangen und dabei versucht zu haben, sowohl den Filialleiter als auch den Ladendetektiv zu verletzen, als diese ihn an der Flucht hindern wollten (PAZ berichtete, siehe auch Bericht unten). Erst durch einen zufällig anwesenden Bekannten konnte der Mann etwas beruhigt werden.

Als die herbeigerufenen Polizisten kamen, verlor der mutmaßliche, stark alkoholisierte und unter dem Einfluss von Drogen stehende Dieb erneut die Kontrolle über sich und versuchte, sich mit aller Kraft einer Festsetzung zu entziehen. Selbst als er auf dem Boden lag, war eine Sicherung mit Handfesseln erst unter großem Aufwand und mit Hilfe einer weiteren Person möglich. Im Verlauf dieser Festsetzung biss der Dieb einen Polizisten derart heftig ins Bein, dass dieser eine stark blutende Wunde davon trug und sich in ärztliche Behandlung begeben musste. Bis heute sind gesundheitliche Folgeschäden nicht auszuschließen.

Im Verlauf der Verhandlung zeigte sich der Peiner zwar geständig, konnte aber keine Erklärung dafür abgeben, wie es zu dem Vorfall kommen konnte. Er sagte lediglich, dass er sich durch das harte Anfassen der Polizeibeamten bedroht und an schwere Misshandlungen in seiner Kindheit erinnert gefühlt habe.

Der Angeklagte widersprach sich mehrfach, was seinen Alkohol- und Betäubungsmittelkonsum anbelangt, ein Gutachter konnte jedoch keine Abhängigkeit von beiden Substanzen feststellen.

Das Gericht fasste im Urteil sämtliche zur Last gelegten Straftaten zusammen und folgte dem Antrag der Staatsanwältin. „Es ist hoffnungslos mit Ihnen“, so die Meinung der Richterin.

ane

Auch Raubüberfall am Bahnhof verhandelt

Nur einen Tag nach dem Diebstahl und der gefährlichen Körperverletzung (siehe oben) ließ sich der Peiner (26) ebenfalls in eine Straftat verwickeln, die mit gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte endete. Gemeinsam mit zwei Bekannten (20 und 23 Jahre), ebenfalls aus Peine, soll er einen 22-jährigen Peiner in der Nähe des Bahnhofs körperlich misshandelt haben, nachdem dieser die Herausgabe eines geringen Geldbetrages verweigert habe. Das Opfer trug mehrere, teils schwere Gesichtsverletzungen davon. Gegen alle drei Beschuldigten wurde gemeinsam verhandelt. Sie gaben jedoch an, aufgrund starken Alkoholkonsums im Vorfeld und dem Missbrauch von Betäubungsmitteln sich nicht an den genauen Tathergang erinnern zu können. Lediglich der Jüngste habe verwaschene Erinnerungen, sagte er. Durch die Täterbeschreibung konnten die drei jungen Männer zeitnah von der Polizei aufgegriffen werden, wobei der 26-Jährige erneut massiven Widerstand gegen seine Festsetzung leistete.Auch das vorher entwendete Handy des Opfers wurde aufgefunden. Alle drei Beschuldigten waren bereits mehrfach polizeilich aufgefallen und verurteilt worden. Dennoch kamen die beiden Jüngeren mit einem blauen Auge davon. Obwohl wegen eines anderen Vorfalls gegen den 20-Jährigen noch in einem weiteren Fall verhandelt wurde, erhielt er ebenso eine Bewährungsstrafe (zwei Jahre) wie der 23-Jährige (13 Monate), allerdings mit strengen Auflagen.

ane

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

PeTer - Hoffest 2017
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung