Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
„Peine hat moralische Verpflichtung“

Hochzeits-Debatte „Peine hat moralische Verpflichtung“

Die Idee von einer Hochzeit zwischen Peine und Ilsede klingt verführerisch. Die Stadt könnte ihre Position innerhalb des Peiner Landes stärken und die arme Gemeinde Ilsede wäre endlich ihre Geldsorgen los. Der CDU-Kreis-Politiker Hans-Werner Fechner sagt sogar, Peine ist moralisch verpflichtet, Ilsede zu unterstützen.

Voriger Artikel
Honky Tonk:
 Musikmarathon 
in Peine
Nächster Artikel
Akrobatische Tanzschlacht

Historische Ansicht auf das Hüttengelände in Groß Ilsede.

Quelle: Repro: Isabell Massel

Kreis Peine. „Die Idee einer Fusion von Peine und Ilsede ist eine krause Idee“, sagt Arnim Plett, Kreistagsfraktions-Vorsitzender der CDU. Viel naheliegender wäre es, wenn sich Ilsede und Lahstedt zusammentun würden und dieser Gedanke sollte auch weiter verfolgt werden.

Günter Hesse, SPD-Fraktionsvorsitzender im Kreistag begrüßt die Idee. Allerdings müsste bei offiziellen Gesprächen zunächst geklärt werden, ob beide überhaupt zusammenpassen.

Doris Meyermann, Kreis-Geschäftsführerin der Bündnisgrünen, fragt sich, wie der Landkreis mit einer starken Stadt in der aktuellen Debatte einer Großregion Braunschweig aufgestellt ist. Fest stehe, dass sich das Machtgefüge innerhalb des Landkreises verschieben würde. Der Kreistags-Politiker Hans-Werner Fechner (CDU) macht sich ganz eigene Gedanken und sagt: „Die Stadt Peine hat in Ilsede sogar eine moralische Verpflichtung. Denn nachdem die damalige Preussag AG die Ilseder Hütte geschlossen hat und der Elektro-Ofen nach Peine kam, haben die Peiner von dem modernen Werk profitiert während Ilsede und Lahstedt die Altlasten bezahlen mussten.“

Fechner betont, dass er aber keine rechtliche Verpflichtung der Stadt Peine sehe, sich an der Sanierung des Hüttengeländes zu beteiligen. Hesse hält es für unglücklich, mögliche Fusionsgespräche darauf zu reduzieren. „Das ist zu kurz gesprungen“, sagt er. Mit Blick auf künftige Entscheidungen im Kreistag, in dem nach einer Fusion die Hälfte der Abgeordneten aus der Stadt käme, macht sich keiner der Politiker Sorgen.

• Was halten Sie von einer möglichen Hochzeit zwischen Peine und Ilsede? Stimmen Sie ab im Internet unter www.paz-online.de.

Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung