Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Peine bekommt Ende des Jahres die erste E-Tankstelle in der Innenstadt

Peine Peine bekommt Ende des Jahres die erste E-Tankstelle in der Innenstadt

Die erste E-Tankstelle im Peiner Stadtgebiet soll noch in diesem Jahr in Betrieb gehen. Wie die Stadtwerke Peine gestern ankündigten, wird die Ladesäule im Parkhaus Werderstraße aufgestellt, nachdem die derzeit dort laufenden Renovierungsarbeiten vollständig abgeschlossen sind.

Voriger Artikel
Radkappen eines Touran entwendet
Nächster Artikel
Einhaus: „Eine Fusion nur mit Braunschweig ist unrealistisch“
Quelle: ale

Eine zweite Ladesäule soll pünktlich zum Peiner Autofrühling am Schützenplatz in der Kleinen Schützenstraße errichtet werden.

Stadtwerke-Sprecherin Petra Kawaletz erklärt: „Die Ladesäule bietet nicht nur für E-Auto-Fahrer, sondern auch für die E-Bikes die passenden Steckdosen. Wer an den Ladesäulen der Stadtwerke Peine seine Fahrzeugbatterien wieder auflädt, wird dort kostenfrei tanken und in einer Startphase auch kostenfrei parken dürfen.“

Beide Ladesäulen sollen mit dem so genannten Typ-2-Stecker ausgerüstet werden, den die Europäische Kommission 2013 als Standard für Elektromobilität festgelegt hat. Aber auch Schuko-Stecker ließen sich an die Säulen anschließen. Die E-Ladesäulen verfügen über eine Ladeleistung von 22 Kilowatt. Kawaletz: „Damit lässt sich ein Kleinwagen mit entsprechender Ladetechnik in weniger als einer Stunde aufladen.“

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Peiner Stadtwerke, Dietmar Meyer, sagt: „Wer an unseren Zapfsäulen tankt, fährt klima- und umweltschonend. Denn der Ökostrom der Stadtwerke stammt aus TÜV-Süd-zertifizierten Anlagen. Abgase, Feinstaub oder Lärm entstehen bei Elektrofahrzeugen ohnehin nicht“, verweist er auf die ökologischen Vorteile. „Der Ausbau der E-Mobilität ist für uns ein wichtiger Baustein, den Klimaschutz in unserer Region weiterhin aktiv zu fördern und zu etablieren.“

Die Stadtwerke Peine fördern Elektromobilität schon seit Jahren und hatten Ende 2013 die Installation von zwei E-Ladesäulen in Peine beschlossen. 2011 legte der kommunale Versorger erstmals ein Programm auf, das den Käufern von E-Bikes, E-Rollern und Elektroautos Zuschüsse von bis zu 15 Prozent anbot. Ebenfalls seit 2011 haben die Stadtwerke E-Autos im eigenen Fuhrpark im Einsatz.

Stadtwerke-Geschäftsführer Ralf Schürmann sagt: „Die Ladesäulen sind der nächste konsequente Schritt in unserer Strategie. Wir sind davon überzeugt, dass CO2-armen Antrieben wie der Elektromobilität die Zukunft gehört. Deshalb verhandeln wir auch bereits mit Kooperationspartnern, um noch weitere Säulen aufstellen zu können.“ Die Ladesäulen sollen so in Peine zu einem ganz selbstverständlichen Teil des Stadtbildes und der Umstieg auf E-Mobilität zu einem Stück Normalität werden.“

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung