Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Peine als Standort für das Bundesamt für kerntechnische Entsorgung

Peine Peine als Standort für das Bundesamt für kerntechnische Entsorgung

Bürgermeister Michael Kessler hat sich mit dem Bundestagsabgeordneten Hubertus Heil über die Situation in dem Standortwettbewerb der Atom-Behörde ausgetauscht und sich danach entschieden, Ministerpräsidenten Stephan Weil zu bitten, seinen Einsatz für den Standort Peine zu bekräftigen.

Voriger Artikel
Einbrecher im Sundernschießstand: Diebe stahlen das Stromaggregat
Nächster Artikel
Ladies‘ Circle verkauft wieder seinen Sommerferienkalender

Bundesamt für kerntechnische Entsorgung: Bürgermeister Michael Kessler hat sich entschieden, Ministerpräsidenten Stephan Weil zu bitten, seinen Einsatz für den Standort Peine zu bekräftigen.

Quelle: Archiv

Darüber hinaus wird er dem Bundesminister für Wirtschaft und Energie Sigmar Gabriel in einem Brief die vielfältigen Standortvorteile der Stadt Peine vor Augen führen, zumal Peine - im Gegensatz zu anderen Kommunen - über geeignete sofort bebaubare Flächen verfügt, die zudem im Eigentum der Stadt stehen.

Bürgermeister Michael Kessler wird außerdem die Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks anschreiben, um auch ihr die Vorteile einer Ansiedlung dieser Behörde in Peine zu erläutern.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung