Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Peine Marketing: Positive Weihnachtsmarkt-Bilanz

Peine Peine Marketing: Positive Weihnachtsmarkt-Bilanz

Peine. Ein durchweg positives Weihnachtsmarkt-Fazit zogen Thomas Severin, Geschäftsführer von Peine Marketing, und Alexander Hass, Leiter allgemeines Stadtmarketing und Events. „Der zusätzliche Aufwand um die Verlängerung bis nach Weihnachten zu realisieren, hat sich gelohnt“, sagten beide übereinstimmend.

Voriger Artikel
CDU fordert „freies WLAN“ in City
Nächster Artikel
Silvester-Feuerwerk noch bis morgen Mittag zu haben

Thomas Severin (links) und Alexander Hass von Peine Marketing ziehen ein positives Fazit.

In diesem Jahr hatte der Peiner Weihnachtsmarkt 228 Stunden geöffnet und bot 4560 Minuten lang ein abwechslungsreiches Programm auf der Bühne. „Insgesamt waren 116 Künstler am Programm der vier Wochen beteiligt“, freute sich Severin und ergänzte „das ist von der Vielfalt ohne weiteres mit Weihnachtsmärkten in Großstädten vergleichbar.“

Noch mehr interessante Zahlen hatte Alexander Hass parat: „Der Weihnachtsmann war insgesamt 14 Stunden bei uns in Peine und sechs Kindergärten haben den Markt besucht und Attraktionen wie das Weihnachtsbaum schmücken in Anspruch genommen“. Weitere Höhepunkte waren das Kerzenziehen oder Keksebacken, bei dem laut Severin zehn Kilo Teig verbraucht wurden. Begeisterte Stimmen gab es auch zur Tierkrippe, „bei der wir sehr darauf achten, dass das Veterinäramt alles kontrolliert und absegnet. Außerdem kennen wir den Betreiber sehr gut und können sicher sein, dass es den Tieren gut geht“, ergänzte Severin.

Doch bei aller Freude über das Gelingen stellen sich beide auch den kritischen Fragen. War die Bühne gut platziert? Gibt es Verbesserungen? „Jedes Jahr nach dem Weihnachtsmarkt gibt es ein Feedback-Gespräch mit allen Beteiligten. Denn in der Größe können wir nicht wachsen, wohl aber in der Qualität“, erklärte Alexander Hass.

Thomas Severin ergänzte „Der Peiner Weihnachtsmarkt ist im Wesentlichen für die Peiner da. Wir arbeiten stets daran, den Charme und die Stimmung zu verbessern und haben auch schon für die nächsten Jahre ein paar Ideen aufgegriffen und probieren Neues.“

Was in diesem Jahr nicht gebraucht wurde, waren 100 Kilogramm Streugut und die vier neuen Schneeschieber. „Die werden nun erst einmal eingemottet“, schmunzelte Hass, „vielleicht brauchen wir das ja im kommenden Jahr.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung