Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Parteien gründen Runden Tisch gegen Rechts

Peine Parteien gründen Runden Tisch gegen Rechts

Peine bekommt einen „Runden Tisch gegen politischen Extremismus – hier gegen Rechts“. Darauf verständigten sich am Donnerstagabend Bürgermeister Michael Kessler und die Fraktionsvorsitzenden im Rat.

Voriger Artikel
Der Hit: 700. „Traumparade“ geht auf Sendung
Nächster Artikel
Schade: Kein Schnee an Weihnachtstagen

Demo gegen Rechts: Mit Bürgermeister Michael Kessler an der Spitze gingen 1000 Peiner Ende November auf die Straße.

Peine . Anlass für das Treffen im Rathaus waren der NPD-Aufmarsch im Juni und die Anschläge auf vier Geschäfte türkischstämmiger Inhaber  Ende November. Kessler: „Die Vertreter aller Parteien waren sich einig, dass es erforderlich ist, sich aktiv  zu betätigen, um ähnliche Vorfälle in Zukunft zu verhindern.“

Beim Treffen dabei waren Bernd-Detlef Mau (SPD), Christoph Plett (CDU), Karl-Heinrich Belte (PB), Günter A. Miehe (Grüne), Dr. Rainer Döring (FDP) und Jürgen Eggers (Linke).

Heraus kam der „Runde Tisch gegen politischen Extremismus – hier gegen Rechts“. Ein etwas sperriger Begriff, den Kessler so erklärt: „Wir wollten deutlich machen, dass wir uns gegen jede Art von politischem Extremismus zur Wehr setzen.“ Derzeit gelte die volle Aufmerksamkeit dem in Peine sichtbar gewordenen Rechtsextremismus. Über folgende weitere Punkte wurde sich die Runde einig:

  •  Es gibt keine Erkenntnisse darüber, dass in der Stadt Peine neonazistische Netzstrukturen bestehen. Dennoch sieht es der Runde Tisch als seine Aufgabe an, vorbeugend Maßnahmen zu ergreifen, die eine erneute Fokussierung der Neonazis in Peine verhindern.
  • Es wurde bewusst ein „Städtischer Runder Tisch“ gegründet, der ausschließlich von allen im Rat vertretenen Parteien gebildet wird.
  • Um breite gesellschaftliche Gruppierungen einzubinden will man auf deren Rat punktuell zurückgreifen. Hintergrund dieser Entscheidung sei die Tatsache, dass bei Beteiligung aller relevanten Gruppierungen der Runde Tisch Dimensionen angenommen hätte, die einer vernünftigen Entscheidungsfindung im Wege gestanden hätte.
  • Die Ziele des Runden Tisches sind einerseits strategischer und andererseits aufklärender Art.

bor

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung