Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Parkgebühren steigen in den Parkhäusern, keine Erhöhung auf städtischen Flächen

Peine Parkgebühren steigen in den Parkhäusern, keine Erhöhung auf städtischen Flächen

Peine. Die Parkgebühren im Parkhaus an der Werderstraße und der Tiefgarage an der Wallstraße steigen an. Die gute Nachricht: Für Kurzparker bleibt alles beim Alten und auch auf den Parkflächen der Stadt Peine stehen keine Gebührensteigerungen an - vorerst.

Voriger Artikel
PAZ verlost Karten für Chris Barber
Nächster Artikel
Ärger über Schlaglöcher in Duttenstedter Umleitungsstrecke

Im Parkhaus an der Werderstraße steigen ab sofort die Parkgebühren. Nur für Kurzparker wird es nicht teurer.

Quelle: im

„Wir haben die Gebühren seit 2007 nicht angehoben, müssen Parkhaus und Tiefgarage aber unterhalten und planen im kommenden Jahr weitere Investionen“ , begründet Stadtwerke-Sprecherin Petra Kawaletz die Anhebung der Gebühren, die bereits greift. 2007 hatten die Stadtwerke Tiefgarage und Parkhaus übernommen. Für Kurzparker wird es nicht teurer, sie zahlen weiter 25 Cent für eine halbe Stunde. Wer eine Stunde oder länger dort parkt, muss je 30 Minuten 40 Cent zahlen. Für 24 Stunden werden 4 Euro fällig, zuvor waren es 2,50 Euro.

Die Gebühren auf den städtischen Flächen sollen zunächst konstant bleiben, sagt Stadt-Sprecherin Karin Richter. Einen Vorstoß seitens der Verwaltung zur Haushaltskonsolidierung gibt es nicht. Die Stadt Peine muss sich im kommenden Jahr erstmals verschulden und Kredite aufnehmen (PAZ berichtete). Daher könne die Verwaltung auch nicht ausschließen, dass die Politik eine Anhebung ins Gespräch bringt, wie sie in der Landeshauptstadt Hannover ab Januar geplant ist.

„Die Gebühren in der Stadt sind seit 2000 konstant und liegen bei 25 Cent pro halbe Stunde, früher 50 Pfennig“, sagt Richter. Einzig auf dem Echternplatz müssen Parker einen Euro pro halbe Stunde bezahlen. Im vergangenen Jahr spülten die Gebühren aus den 26 Parkscheinautomaten für 876 kostenpflichtige Parkplätze rund 407 000 Euro für die allgemeine Deckung ins Stadtsäckel. Im ersten Halbjahr 2013 waren es schon 208 000 Euro.

Parkgebühren in der Stadt werden erhoben von montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr. Freitags können die Peiner ab 15 Uhr und samstags den ganzen Tag kostenlos in der Stadt parken.

Von Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung