Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
PUT und Klinikum im Visier

Kundgebung zum 1. Mai PUT und Klinikum im Visier

Mehr als 300 Besucher kamen zu Familienfest und Kundgebung zum 1. Mai rund um das Peiner Gewerkschaftshaus an der Lindenstraße. Im Mittelpunkt stand die aktuelle Auseinandersetzung der IG Metall mit der Geschäftsführung der Peiner Umformtechnik (PUT).

Voriger Artikel
Klare Kritik von Kessler
Nächster Artikel
Maibaumfeste im Peiner Land

Blick aus dem Gewerkschaftshaus: Mit Fahnen und Trillerpfeifen feierten die Peiner den 1. Mai.

Quelle: pif

Peine. So änderte die Gewerkschaft kurzerhand die Rednerliste und ließ auch den PUT-Betriebsratsvorsitzenden Gerd Mengel zu Wort kommen. Er kritisierte einen Angriff auf die Tarifverträge, weil die Geschäftsführung die Ausgliederung von Betriebsteilen plane. Der Betriebsrat befürchte, dass es sich dabei um Sahnestücke des Unternehmens handele und der Rest des Traditionsunternehmens „möglicherweise den Bach runtergeht“. Dabei könne es laut Mengel gar nicht so schlecht um das Unternehmen stehen, wenn die Mitarbeiter Sonderschichten und viele Überstunden leisten müssten. Peines DGB-Chef Frank Raabe-Lindemann hatte zuvor schon die schlechte Lohnentwicklung bei der PUT kritisiert. Er forderte Solidarität mit den Mitarbeitern statt Moderation. Außerdem kritisierte er die Privatisierung von Betrieben, das könne im Peiner Land am Beispiel des Klinikums gut betrachtet werden. „Dort sind die Arbeitsbedingungen nach dem Verkauf der Einrichtung ständig schlechter geworden“, sagte Raabe-Lindemann. Udo Meyer, Betriebsrats-Chef der Peiner Träger-Gesellschaft, forderte einen Anteil am aktuellen Aufschwung, schließlich hätte Gewerkschaften und Mitarbeiter ihren Beitrag geleistet, als es in der Finanz- und Wirtschaftskrise schlecht um die Unternehmen stand. Bei Peiner Träger werde auch aktuell wieder Kurzarbeit gefahren, Leiharbeiter seien in der Krise nach Hause geschickt worden. Damit das nicht einreiße, forderte er eine neue Diskussion über eine Arbeitszeitverkürzung in Deutschland. Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Silke Tödter, forderte gleichen Lohn für Frauen und Männer.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tag der Arbeit in Ilsede
Etwa 70 Interessierte verfolgten die Mairede von Gabriele Handke.

Etwa 70 Interessierte haben im Ilseder Restaurant „Naxos“ die Mairede von Gabriele Handke, stellvertretende Kreisvorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes, verfolgt.

mehr

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung