Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
PC-Fachgespräche auf Japanisch

Cebit 2010 PC-Fachgespräche auf Japanisch

„Es läuft ziemlich gut – ich komme kaum zum Essen und Trinken, soviel Besuch bekommen wir an unserem Stand“, sagt Wolfgang Christmann von der Ilseder Computer-Firma Christmann, die sich auf der Cebit 2010 in Hannover präsentiert. Seit drei Jahren ist Christmann regelmäßig auf der Cebit vertreten.

Voriger Artikel
Kompetent im Kampf gegen Darmkrebs
Nächster Artikel
„Müssen erst schwere Unfälle passieren?“

Tausende Besucher schauen sich auf der Computermesse Cebit in Hannover um.

Quelle: dpa

Vor allem „ernsthafte Geschäfts-Kontakte“ seien an der Tagesordnung. „Auf diese Kunden haben wir uns konzentriert. Wir bieten deshalb weniger Publikums-Spielchen an.“ Ein Höhepunkt an dem Christmann-Stand sei das „Recs“ ein „Supercomputer und Rechenzentrum in einem Schrank“. Das Motto ist Platz- und Energiesparen: In einem Schrank können mehrere 100 Server untergebracht werden. Dementsprechend „global“ ist das Interesse: „Gestern waren Japaner bei uns, heute Kanadier – die haben uns gleich in ihr Heimatland eingeladen“, freut sich der Ilseder.

Auch das Vechelder EDV-Systemhaus PC live ist wieder auf der Cebit vertreten. „Wir zeigen das Thema Internetverkauf und die Anbindung an Warenwirtschaftssysteme“, erklärt Unternehmenssprecher Daniel Goebel. Am ersten Tag seien noch spürbar weniger Besucher als in den vergangenen Jahren auf der Messe gewesen, gestern habe man dagegen eine Vielzahl von Fachgesprächen mit interessierten Kunden führen können, sagt Goebel.

PC live stellt in der Halle 6, Stand J 23, gemeinsam mit seinen Partnerunternehmen Shopware AG und Acquit, und vor der Halle 14 in einem Event-Bus aus. Gestern schaute unter anderem Wito-Geschäftsführer Gunter Eckhardt am Vechelder Stand vorbei. Marco Basse, PC-live-Geschäftsführer, stellte ihm das Angebot seiner Firma vor.

Große Nachfrage gibt es in den Peiner Hotels wegen der Cebit. Torben Hacke vom Hotel Schönau erklärt: „Wir haben derzeit 35 Zimmer an Cebit-Dauergäste vergeben. Die kommen aus Hamburg und haben bereits vergangenes Jahr gebucht.“ Der Vorteil für Peine sei die kurze Entfernung nach Hannover, die gute Autobahn-Anbindung und der moderate Preis.

Das bestätigt Florian Stühmer vom Balladins-Superior-Hotel. Auch er ist zufrieden mit der Nachfrage und ist „seit vier Tagen ausgebucht“. Die Cebit befinde sich nach enttäuschenden Jahren wieder im Aufwind.

Von unseren Redakteuren

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung