Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Osterbotschaft in St.-Jakobi-Kirche

Peine Osterbotschaft in St.-Jakobi-Kirche

Peine. Zu Beginn des festlichen Ostergottesdienstes in der Peiner St.-Jakobi-Kirche rieselten draußen noch weiße Flocken vom Himmel - und so mancher der mehr als 100 Besucher fühlte sich wohl eher an Weihnachten als an Ostern erinnert.

Voriger Artikel
Osterfeuer: Unbekannte warfen Dixie-Toiletten in die Glut
Nächster Artikel
Einbrecher bei der Deutschen Bahn

Der Chor der Kirchenkreiskantorei unter Leitung von Christof Pannes beeindruckte beim Gottesdienst am Ostersonntag etwa mit dem traditionellen Stück „Christ ist erstanden“.

Quelle: rb/2

Doch Superintendent Dr. Volker Menke ließ keinen Zweifel daran, welches Fest am Sonntag gefeiert wurde. „Wir sind Getaufte und wir stehen heute im Licht Osterns und des Auferstandenen“, bekräftigte er.

Gemeinsam mit der Gemeinde stimmte der Chor der Kirchenkreiskantorei auf der Empore dann kraftvoll „Christ ist erstanden“ an. Zentrales Thema von Menkes Predigt war auch die Freude über die Auferstehung Jesu. „Jesus lebt!“, rief er aus und punktgenau in diesem Augenblick erhellten kräftige Sonnenstrahlen das gesamte Kirchenschiff. „Solche Augenblicke unterstreichen das, was ich eben gesagt habe“, nahm der Superintendent Bezug auf das helle Morgenlicht.

Doch vor der Freude über die Auferstehung stand auch damals die Finsternis der Nacht und die Trauer Marias um den Gekreuzigten. „Sie war tief verzweifelt und ohne Worte. Nur noch die Sprache der Tränen gab es für sie und dann war auch noch Jesu Leichnam verschwunden, sodass ihr ein Abschied nicht mehr möglich war“, erläuterte Menke.

Auch vor den Engeln, die die Auferstehung verkündeten, hatte Maria zunächst Angst. Selbst als ihr schließlich Jesus selbst gegenüberstand, kann sie es nicht glauben, bis sie ihn schließlich erkennt und die frohe Botschaft seinen Jüngern bringt. „In der Aufsprengung des Todes wird die Größe der Lebens- und Liebesmacht Gottes deutlich. Durch Jesus ist Gott allen Menschen zu jeder Zeit an jedem Ort nah. Der Himmel ist nicht weit weg und nichts und niemand reißt uns aus Gottes Hand“, schloss der Superintendent seine Predigt.

Zum Ostermontag gab es dann noch mit Pastor Frank Niemann einen Gottesdienst für Jung und Alt mit Taufe, Feier der Tauferinnerung - und Ostereiersuchen in der Kirche.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung