Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Online-Versand Zalando kommt nach Peine

Peine Online-Versand Zalando kommt nach Peine

Peine. Ein weiterer Coup ist der Stadt Peine nach der kürzlichen Ansiedlung des dänischen Logistikers DSV gelungen: Der bekannte Online-Versandhändler Zalando kommt in die Fuhsestadt. In Kürze soll ein Warenlager für Bekleidung und Schuhe an der Woltorfer Straße errichten werden - direkt neben dem Logistiker Meyer & Meyer. Ein Millionen-Projekt.

Voriger Artikel
Bahnstrecke bei Vöhrum knapp eine Stunde gesperrt
Nächster Artikel
Dieb stahl Aktentasche aus geparktem Mercedes

Der Online-Versandhändler Zalando richtet in Peine ein Warenlager für seine Eigenmarken ein.

Quelle: dpa

Zalando machte im Zusammenhang mit der Fuhestadt auf sich aufmerksam, indem über die Tochterfirma „zLabels“ per online-Stellenausschreibung ein Supervisor für ein Logistikzentrum in Peine gesucht wurde. Die Stadt Peine, die bislang einer Schweigeverpflichtung unterlag, hat nun bestätigt, dass Zalando kommt.

Peines Wirtschaftsförderin Ulrike Laudien sagt: „Peine hat den Zuschlag für ein Lager erhalten, das von dem hier bekannten Logistik-Unternehmen Meyer & Meyer betrieben wird. Meyer & Meyer, das in Peine bereits seinen größten Standort weltweit hat, wird hier weiter expandieren und hat ein entsprechendes Grundstück direkt angrenzend an den bestehenden Betrieb nördlich der Woltorfer Straße erworben.“

Der auf den Transport von Kleidung spezialisierte Logistiker hatte bis 2006 das bereits seit langem bestehende C&A-Lager genutzt, ist dann an die Woltorfer Straße umgezogen und hat erst im vorigen Jahr den Firmensitz erheblich erweitern können, weil er neue Verträge mit den Premium-Häusern von Karstadt geschlossen hat: KaDeWe in Berlin, Oberpollinger in München und Alsterhaus in Hamburg (PAZ berichtete).

Laudien weiter: „Nun kommt sogar eine der expansionsfreudigsten Marken hinzu: die Lagerung und der Transport für die Zalando Eigenmarken unter dem Dach der ,zLabels‘, zu denen Marken wie Anna Field, Pier One oder mint&berry gehören.“ Mit der Ansiedlung würden nochmals Arbeitsplätze in der Fuhsestadt geschaffen, und Meyer & Meyer werde mit dieser Ansiedlung zum zweitstärksten Arbeitgeber in Peine nach den Stahlwerken.

Der Wirtschaftsförderung sei es nach eigenen Angaben in den vergangenen Jahren gelungen, durch Neuansiedlungen mehrere Hundert neue Arbeitsplätze in der Stadt zu schaffen und damit den Wirtschaftsstandort Peine enorm zu festigen. Bürgermeister Michael Kessler (SPD) dürfe sich freuen, dass Peine sich damit Zug um Zug „zur heimlichen Logistik-Hauptstadt Niedersachsens“ weiterentwickele.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Lafferder Markt 2016
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung