Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Online-Handel ist Herausforderung für den Einzelhandel

Peine Online-Handel ist Herausforderung für den Einzelhandel

Drei Mal war Peine bereits Preisträger beim Landeswettbewerb „Ab in die Mitte“. Jetzt startet ein neuer Anlauf: Im Mittelpunkt steht diesmal der Online-Handel - und die Frage, welche Chancen und Risiken er für den Einzelhandel in den Innenstädten mit sich bringt.

Voriger Artikel
Südstadt: Wohnung der Familie Aslan ist nach dem Küchenbrand total verrußt
Nächster Artikel
Gaststätte Deutsche Eiche in Vöhrum: Diebe brachen ein und knackten Automaten

Stellten den Fahrplan für die Wettbewerbs-Teilnahme vor: Ole Siegel (l.), Vorsitzender der City-Gemeinschaft, und Thomas Severin, Geschäftsführer von Peine Marketing.

Quelle: mic

Der Geschäftsführer von Peine Marketing, Thomas Severin, und der Vorsitzende der City-Gemeinschaft, Ole Siegel, stellten gestern den Fahrplan vor. Im Fall eines Sieges winkt ein Preisgeld von bis zu 45 000 Euro, allerdings muss ein Betrag in gleicher Höhe selbst über eigene Einnahmen und Sponsoren finanziert werden.

Wie Severin erläuterte, gehe es zunächst einmal darum, gemeinsam Konzepte und Ideen zu entwickeln, die sich der Herausforderung Online-Handel stellen. Zu diesem Zweck haben Peine Marketing und die City-Gemeinschaft zu einem Treffen mit Peiner Geschäftsleuten und Interessierten für Montag, 14. Oktober, eingeladen.

„Wir wollen bei einer Art Brainstorming darüber sprechen, wie der stationäre Handel fit für online gemacht werden kann“, sagte Severin. Es gehe aber auch darum, die Vorzüge des örtlichen Handels ins rechte Licht zu rücken und Einkaufserlebnisse zu schaffen. Severin und Siegel hoffen nun auf große Resonanz bei dem Treffen. Den Initiatoren ist es dabei wichtig, dass möglichst viele Ideen und Visionen auf den Tisch kommen.

Unabhängig von einem Erfolg bei „Ab in die Mitte“ erhofft sich Severin gute Ansätze für den Peiner Einzelhandel, die vielleicht teilweise auch „mit Bordmitteln umgesetzt werden könnten“. Letztlich gehe es ja auch darum, im Digitalzeitalter für Peine den Weg in die Zukunft zu finden, ergänzte Siegel.

Geld gibt es bei dem Landeswettbewerb allerdings nur für Veranstaltungen, welche die Innenstadt beleben sollen. Denn ein Ziel der Aktion ist die Steigerung der Aufenthaltsqualität in der City. Die Regularien sehen insgesamt sieben Veranstaltungstage zwischen Mai und Oktober vor, die zeitlich nicht zusammen hängen müssen. Der Zeitplan für die Wettbewerbs-Teilnahme ist eng getaktet. Bis Ende Oktober muss das Konzept stehen, bis Mitte November die Bewerbung eingereicht sein, inklusive detaillierten Kostenplänen. Die Entscheidung, ob es erneut Geld für Peine gibt, fällt im Februar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung