Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Oliver Scherz: Lesung in der Stadtbücherei

Peine Oliver Scherz: Lesung in der Stadtbücherei

Der Kinderbuchautor Oliver Scherz hat gestern zwei spannende Vorlesungen in der Peiner Stadtbücherei gehalten. Eingeladen waren Kinder der ersten Klasse aus der Grundschule in der Südstadt und der Wallschule.

Voriger Artikel
Badeseen: Ausgezeichnete Wasserqualität
Nächster Artikel
Peiner Brauerei und PAZ suchen Härke-Fan

In der Stadtbücherei: Mit Gitarre und Gesang regte Oliver Scherz die Erstklässler zum Mitmachen und Mitsingen an.

Quelle: tik

Peine. Eigentlich war nur eine Vorlesung geplant - durch die große Nachfrage der Peiner Schulklassen wurde die Veranstaltung dann aber um eine Vorlesung erweitert. Der Autor (40) wohnt mit seiner Familie in Berlin und schreibt hier schon seit mehreren Jahren Kinderbücher. Bis heute wurden sechs Bücher veröffentlicht, und schon diesen Herbst soll ein weiteres folgen.

Mit der Buchreihe „Ben“, in der es um einen etwa sechsjährigen ABC-Schützen geht, hat er deutschlandweit Erfolge gefeiert - nicht zuletzt wegen seiner Vorlesungen, die auf der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet wurden. Das Scherz der „Lesekünstler 2015“ ist, hat er auch in der Peiner Stadtbücherei unter Beweis gestellt.

Zwischen den einzelnen Kapiteln seines Buches „Ben“, holte er immer wieder seine Gitarre hervor und sang mit den etwa 40 anwesenden Schulkindern verschiedene Lieder.

Charmant und voller Energie erzählte er die Abenteuer des Protagonisten Ben und seiner Schildkröte Herrn Sofa. In das Buch schauen, musste der Autor dabei kaum, praktisch auswendig sprach er die Dialoge in verschiedenen Stimmlagen und begeisterte das junge Publikum. Nach zwei Kapiteln und mehreren Liedern war aber trotzdem noch Zeit für eine kleine Fragerunde. Auf den Charakter Ben kam der Autor auch durch seine eigene Kindheit. Zwar hat er nicht so spannende Abenteuer erlebt, aber die Gefühle und Reaktionen des Kindes seien seinen eigenen nachempfunden, als er noch in dem Alter war. Die letzte Frage kam dann von Scherz selbst: „Wie lange glaubt ihr denn braucht man so um ein Buch zu schreiben?“ Mit 13 Minuten hat sich ein Erstklässler dann doch etwas geirrt. Deshalb erzählte Scherz noch ein bisschen darüber, wie ein Buch eigentlich entsteht und dass er nur zum Schreiben etwa vier bis fünf Monate braucht.

Zum Schluss durften alle Kinder dann nochmal die Stofftier-Schildkröte Herrn Sofa streicheln und sich ein Autogramm vom Künstler abholen.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung