Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
„Oldies im neuen Rock“ kamen nach Schwicheldt

Chasing Wheels „Oldies im neuen Rock“ kamen nach Schwicheldt

In der Gaststätte „Emmis Erbe“ war Samstagabend mächtig was los. Die Oldie-Band Chasing Wheels stand auf der Bühne - und mehr als 150 Leute waren beim Auftritt dabei. „Oldies im neuen Rock“ lautet die Überschrift der Veranstaltung. Die Band Chasing Wheels feiert dieses Jahr ihren 51. Geburtstag.

Voriger Artikel
Launige Lieder und Reden begeisterten
Nächster Artikel
Musikalisches Gedenken an Kriegsopfer

Bereits seit 1964 existiert die Band Chasing Wheels. In „Emmis Erbe“ in Schwicheldt begeisterte das Quintett das Publikum mit Classic Rock der 60er bis 80er.

Quelle: Foto: Laura Ludwig

Aber die Musiker sind jung geblieben: Wenn Paul Gibbins (Gesang, Gitarre), Norbert Schönsee (Gitarre, Gesang), Bernward Krawinkel (Keyboard, Gesang), Ralf Vatteroth (Bass, Gesang) sowie Berndt Albrecht (Schlagzeug) auf der Bühne stehen und „ihre“ Musik spielen, dann möchten sie das Publikum mit bekannten Ohrwürmern und Hits der Rockgeschichte begeistern.

Im Vorverkauf wurden über 100 Karten verkauft, insgesamt hörten über 150 Menschen am Samstag in „Emmis Erbe“ den Musikern beim Rocken zu.

„Wir sind zum zweiten Mal in ,Emmis Erbe‘. Wenn das weiterhin so gut klappt, werden wir jedes Jahr hier ein Konzert geben. Wir haben drei Sänger und verteilen das dann auf den Abend, damit es nicht so anstrengend ist. Das bringt auch ein bisschen Abwechslung rein. Wir spielen immerhin vier Sets à 45 Minuten, das kann schon mal anstrengend werden“, erklärte Bassist und Sänger Rolf Vatteroth.

Bereits seit 1964 existiert die Band Chasing Wheels nun schon. Im Frühjahr 1967 spielten die Musiker sogar in der Hildesheimer Sporthalle zusammen mit den Scorpions. Das Repertoire der Chasing Wheels bestand am vergangenen Wochenende aus Oldie Rock der 60er, 70er und 80er Jahre - und reichte von Bryan Adams’ „Summer of 69“ über „You really got me“ von den Kinks bis hin zu „Satisfaction“ von den Rolling Stones und „Born to be wild“ von Steppenwolf.

Dem Publikum sagte die Setlist der Band in Emmis Erbe zu: „Die Jungs machen gute Musik - Musik in meinem Alter“, lachte beispielsweise der 57-jährige Thomas Schröder aus Schwicheldt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung