Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Old Table sammelte 2000 Brillen für Kenia

Peine Old Table sammelte 2000 Brillen für Kenia

Peine. Ostafrika hat weltwirtschaftlich ein großes Potenzial, und wenn einige junge, gut ausgebildete Frauen und Männer aus Kenia in ein paar Jahren ihre eigene Landeswirtschaft voranbringen, könnte daran auch der Old Table Peine nicht ganz unbeteiligt sein.

Voriger Artikel
Rechtsstreit um Seniorenheim in Woltorf
Nächster Artikel
Rücksichtslose Radfahrer in der Fußgängerzone: Polizei greift hart durch

Brillen-Sammler: (von links) Volker Busse, Lars Herla, Detlef Pliefke, Jörg Breymann und Bernd Ehlert freuen sich über die Spendenbereitschaft der Peiner und auch der Optiker in der Wesermarsch.

Quelle: hui

Denn dessen Mitglieder haben jetzt zu einer Brillensammelaktion für Kenia aufgerufen. Ein zusätzliches Projekt ist die Spende von 100 Brillen für Schüler in der kenianischen Hafenstadt Mombasa, so dass auch fehlsichtige Kinder dem Geschehen an der Tafel folgen können.

Beim Club-Jahrestreffen in Alkmaar hatte der Peiner Old-Table-Präsident Bernd Ehlert ein Mitglied aus Mombasa kennengelernt und mit ihm gemeinsam das Brillenprojekt entwickelt. 1000 Brillen bis Jahresende, lautete das Sammelziel. „Aber wir sind jetzt schon bei gut 2000“, sagte Ehlert nicht ohne Stolz. Der Augenoptiker Detlef Pliefke hatte allein schon mehrere Hundert Brillen beigesteuert; zudem waren etliche direkt bei der PAZ abgegeben worden. Zu den in Peine gesammelten Sehhilfen kam noch eine Lieferung eines rührigen Optikers aus Brake. Lars Herla hatte sämtliche Kollegen in der ganzen Wesermarsch abgeklappert und konnte nun direkt aus seinem Kofferraum heraus noch einmal Kisten und Kartons mit über 1000 Brillen in allen Formen und Farben beisteuern. Die werden nun vorsortiert und die Glasstärke festgestellt. Anfang nächsten Jahres wollen Ehlert und der Vizepräsident Jörg Breymann die Brillen an die Vereinskollegen in Mombasa übergeben. Die sorgen dann vor Ort für die Weiterverteilung an bedürftige Menschen.

Dann werden sie auch die eingangs erwähnten Schülerbrillen dabei haben. Dazu werden die Augen der kenianischen Kinder vermessen und die Daten nach Peine übermittelt. Ein Brillenglashersteller sponsert die Gläser, die daraufhin individuell für jedes Kind geschliffen und in eine schicke Schülerbrille gefasst werden.

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung