Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ökogarten lud ein zu Tanz und Spinnerei

Peine-Vöhrum Ökogarten lud ein zu Tanz und Spinnerei

Vöhrum . Ein umfangreiches Angebot mit vielen Aktionen erlebten gestern die Teilnehmer des Besuchersonntages im Ökogarten der IGS Peine in Vöhrum. Über 30 ehrenamtliche Helfer halfen bei den verschiedenen Angeboten mit. Die Tanzgruppe „Hands Six“ begeisterte mit mittelalterlichen Tänzen. „Der Besuchersonntag findet immer am ersten Sonntag des Monats statt. Dabei gibt es jeweils unterschiedliche Schwerpunktthemen, heute geht es vor allem um Feldtiere, im nächsten Monat sind die Reptilien dran“, erklärte Betina Gube vom Ökogarten.

Voriger Artikel
Polizei stoppte mehrere alkoholisierte Verkehrsteilnehmer
Nächster Artikel
Schiffsmodellbauclub feierte Sommerfest

Attraktionen beim Besuchersonntag im Ökogarten: Die Tanzgruppe „Hands Six“ (oben) und mittelalterliche Methoden der Textilverarbeitung (links) – dabei erklärte unter anderem Gudrun Schneidewind, wie eine Spindel funktioniert.

Quelle: ehl (2)

Doch es gab auch noch zahlreiche andere Themen: In einer Rallye fanden sowohl Kinder als auch Erwachsene interessante Sachen über Burgen und Schlösser im Peiner Land heraus, auch konnten sie sich beim Kartenlegen ihre Zukunft voraussagen lassen.

Stilecht in mittelalterlichen Kostümen erklärten die Helfer den Besuchern mittelalterliche Methoden der Textilverarbeitung. Am Webrahmen oder an der Spindel zeigten sie, wie aus der frisch geschorenen Schafswolle ein Schal oder ein Pullover gemacht werden kann. Eine Nonne erklärte den Besuchern das Klosterleben und die Bedeutung von Heilkräutern.

Passend zum Wetter gab es zudem eine Cocktailbar, an der sich die Besucher mit exotischen Früchten, mit Eis gemischt, erfrischen konnten. Auch ein kleiner Pool stand zur Abkühlung bereit. Der Waffel- und Bratwurststand erfreute sich ebenfalls großer Beliebtheit.

Für besondere Begeisterung sorgten dann die Auftritte der Tanzgruppe „Hands Six“. Zu mittelalterlicher Musik führten sie zunächst ihre Tänze vor, ehe sie den Besuchern anschließend in einem kleinen Workshop sogar einige Tanzschritte beibrachten.

Der Ökogarten bittet zudem um Spenden für die Reparatur der Hagelschäden infolge des schweren Gewitters, welches insbesondere das Gewächshaus regelrecht durchlöcherte. „Das ist besonders bitter, weil das Gewächshaus unser Hauptarbeitsplatz ist“, erläuterte Gube. „Ohne finanzielle Unterstützung können wir die Reparaturkosten nicht stemmen, die Folien zur provisorischen Abdeckung sind keine dauerhafte Lösung“, so Gube.

ehl

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung