Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Neujahrsempfang der Tischlerinnung: Handwerksbranche erholt sich

Peine Neujahrsempfang der Tischlerinnung: Handwerksbranche erholt sich

„Wir Handwerker sollten unser Licht nicht unter den Scheffel stellen“, rief Obermeister Ralf Klages den 44 Gästen beim Neujahrsempfang der Tischlerinnung im festlich geschmückten Theaterrestaurant der Festsäle entgegen.

Voriger Artikel
Soziologin untersucht modernen Umgang mit dem Tod
Nächster Artikel
Ärzteball: Tanz bis in den frühen Morgen

Neujahrsempfang der Tischlerinnung (von links): Lehrlingswart Ralf Müller, Obermeister Ralf Klages, Bürgermeister Michael Kessler und Schriftführer Carsten Volgmann.

Quelle: Kim Neumann

Peine. Selbstbewusst soll das Handwerk in die Zukunft blicken, wünschte sich Klages – und in der Region Braunschweig könne es dies auch, betonte er in seiner Begrüßungsansprache: „Die Konjunkturumfrage der Handwerkskammer Braunschweig stellt fest, dass die konjunkturelle Lage im Handwerk so gut ist wie lange nicht mehr“, so Klages.

85 Prozent der 800 befragten Betriebe würden ihre Geschäftslage als gut oder befriedigend beurteilen. „Nach dem Einbruch der Konjunktur im Frühjahr 2009 stieg die Stimmung stetig an.“

Am besten gehe es dabei der Baubranche, weniger gut Fotografen, Schuhmachern oder Friseuren. „Auch das Tischlerhandwerk sieht wieder Licht am Ende des Tunnels“, sagte der Obermeister.

Viele Betriebe plagen jedoch Nachwuchssorgen: „Es fehlt an guten jungen Leuten. Vom Niveau her können wir eigentlich nur noch Realschüler gebrauchen, doch eine Berufsausbildung im Handwerk ist für manche Eltern unvorstellbar, weil ihre Kinder anscheinend etwas Besseres werden sollen – diese Eltern kennen die Handwerksberufe gar nicht.“

Deshalb habe das deutsche Handwerk eine Imagekampagne gestartet: Klages zeigte den Gästen einen entsprechenden Werbespot, der darstellt, wie trostlos das Leben ohne Handwerk aussieht.

Zu Gast beim Empfang war auch Peines Bürgermeister Michael Kessler, der über die neuesten politischen Entwicklungen informierte. Dabei streifte er auch das Thema Casino im ehemaligen Diekmannhaus: „Im Moment ist offen, ob überhaupt etwas kommt oder nicht“, deutete Kessler an.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung