Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Neujahrsempfang der Peiner Tischler-Innung

Peine Neujahrsempfang der Peiner Tischler-Innung

Die Konjunktur im niedersächsischen Handwerk brummt wieder, bei den Tischlern bewerten derzeit 95 Prozent der Betriebe ihre Auftragslage als gut oder befriedigend: Diese guten Nachrichten konnte Obermeister Ralf Klages am Sonnabend beim Neujahrsempfang der Tischler-Innung im Saal des Theaterrestaurants der Peiner Festsäle vermelden. 51 Teilnehmer waren dabei.

Voriger Artikel
Erster Schnee: Mehrere Unfälle in Peine
Nächster Artikel
Blende 2011: Morgen ist Ausstellungseröffnung

Beim Neujahrsempfang: (von links) Lehrlingswart Ralf Müller, Obermeister Ralf Klages, Peines Bürgermeister Michael Kessler und Schriftführer Carsten Volgmann.

Quelle: mic

Peine . Dabei waren unter anderen Peines Bürgermeister Michael Kessler, Kreishandwerksmeister Lutz Seidel, der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Erwin Günter, die Leiterin der Berufsbildenden Schulen, Heike Bickmann, die Vertreterin des Landesinnungsverbands, Brigitta Ehlers-Staak und Ehren-Kreishandwerksmeister Walter Klages. Von der AOK Peine waren Hans Herrmann Buhmann und Andreas Behrends, von der Signal Iduna Torsten Seeler dabei.

Nach einem kurzen Blick auf die allgemeine Wirtschaftssituation ging Ralf Klages, Obermeister der Peiner Tischler-Innung, in seiner Rede insbesondere auf die Situation seines Handwerks ein: Insgesamt sei weiter ein Aufwärtstrend zu erkennen. Hinsichtlich der Betriebsgrößen nehme die Gruppe der Unternehmen mit einem bis fünf Mitarbeitern mit 42 Prozent den größten Anteil ein, gefolgt von Betrieben mit fünf bis zehn Mitarbeitern (29 Prozent) und 10 bis 20 Mitarbeitern (19 Prozent). Nur ein Zehntel der Tischler-Betriebe beschäftigten 20 und mehr Mitarbeiter.

Die große Mehrheit der Betriebe (57 Prozent) verfüge über ein gemischtes Fertigungsprogramm, 23 Prozent hätten sich auf den Baubereich (Fenster, Türen, Treppen) spezialisiert, 14 Prozent beschäftigten sich ausschließlich mit dem Innenausbau und weitere 6 Prozent seien reine Messebau- und Montage-Betriebe. Im Herbst 2011 habe die Anzahl der Lehrlinge pro Betrieb bei 1,4 gelegen.

Klages bedankte sich beim Vorstand und Prüfungsausschuss für die gute Zusammenarbeit und wünschte den Kollegen in der Innung ein erfolgreiches neues Jahr mit vollen Auftragsbüchern. Für Unterhaltung sorgte die Comedy-Truppe „Die Bösen Schwestern“ aus Hannover, außerdem las PAZ-Kolumnist Gerolf Haubenreißer einige Passagen aus seinem neuen Buch vor.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung