Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Neuheiten beim Peiner Freischießen

Peine Neuheiten beim Peiner Freischießen

Morgen startet das Peiner Freischießen mit der Eröffnung des Festplatzes. Gestern Abend stellten die Bürgerschaffer Thomas Weitling und Hans-Peter Männer Neuheiten und einige Klassiker vor, auf die sich die Besucher des Freischießens 2013 freuen dürfen.

Voriger Artikel
Neue Broschüre präsentiert viele Attraktionen im Peiner Land
Nächster Artikel
Das Warten hat ein Ende

Im Rotor zieht es den Fahrgästen im wahrsten Sinne des Wortes den Boden unter den Füßen weg.

Eine besondere Attraktion ist sicher der Rotor, bei dem es den Fahrgästen im wahrsten Sinne des Wortes den Boden unter den Füßen wegzieht. Das passiert tatsächlich, während sich das Fahrgeschäft dreht und die Fliehkraft die Menschen an die Wand drückt. „Wir haben eine Tribüne, von der sich die Zuschauer erst einmal überzeugen können, ob sie mitfahren wollen“, sagt Inhaber Alexander Pluschkies.

Otfried Hanstein ist mit einem Klassiker vertreten: dem Wellenflug. Der Name für Nostalgiker lautet Kettenkarussell. „Wir haben an diesem Fahrgeschäft bewusst keine LED-Beleuchtung, das passt einfach nicht“, sagt Hanstein.

Frozen Yoghurt heißt eine Neuheit von Susanne Robrahn. „Das ist fettarmes Eis, das gesund mit frischem Obst genossen werden kann“, sagt sie. Wer auf wenige gesunde Genüsse steht, kann sich auch Smarties oder kräftige Schokolade über das Eis streichen lassen.

Seit vielen Jahren sind Claudia und Angelika Zinnt beim Peiner Freischießen mit ihrem China-Imbiss vertreten. Diesmal stehen sie jedoch nicht im Gang am Stadtpark in der Nähe des Niedersachsen-Zeltes, sondern gegenüber dem Rathaus. Am kulinarischen Angebot hat sich übrigens nichts geändert: es reicht von der gebackenen Banane und der Frühlingsrolle bis zu gebratenen Nudeln und Schweinefleisch süßsauer.

Eine „bayrische Gaudi“ können alle Festplatz-Besucher im preußischen Peine feiern, die das Geschäft von Petra Keese besuchen und dabei den Nagel auf den Kopf treffen, denn dort darf gehämmert werden. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsklassen für Kinder, Damen und echte Kerle.

Das Big Bamboo von Robért Hempen sollte vor zwei Jahren in Peine Premiere feiern, ist aber erst jetzt mit dabei. In dem Laufgeschäft sorgen rund 20 000 Liter und einige Animateure für Stimmung.

Spannend ist auch die Bäckerei Rasch und Stey. In der ersten Etage wird für alle sichtbar gebacken. Die leckeren Waren kommen dann mit dem Fahrstuhl unten an. Auf einer Leinwand werden von dort Bilder vom Freischießen gezeigt.

pif

Die Klassiker auf dem Festplatz

Der Festplatz beim Peiner Freischießen lebt von einer gesunden Mischung aus Klassikern und Neuheiten. Die PAZ listet einige von ihnen auf.

  • Nicht fehlen darf Wolfgang Hübner mit seinen Würstchen und Steaks zur Stärkung.
  • Ebenfalls ein Klassiker ist der Autoscooter der Familie Robrahn im mittleren Gang auf dem Festplatz.
  • Ein Klassiker der kulinarischen Seite des Peiner Freischießens ist Schaus Grill auf der Südseite des Festplatzes gegenüber vom „Börsen-Zelt“, das selbst beim Freischießen nicht fehlen darf.
  • In der gleichen Ecke steht seit Jahrzehnten der Kinderflieger, in dem schon die kleinsten Besucher abheben können.
  • Gleich neben dem Flieger können sich – nicht nur die jungen Besucher – bei der Firma Pascher mit Süßwaren aller Art stärken.
  • Und wer es gern rund gehen lässt, ist in der Berg- und Talbahn, der Trioka genau richtig.
  • Auch sehr beliebt sind die Crêpes der Firma Heitmann gleich an der Werderstraße.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung