Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neues aus Mullewapp: Bezauberndes Kindertheater im Peiner Forum

Peine Neues aus Mullewapp: Bezauberndes Kindertheater im Peiner Forum

„Wir werden uns wiedersehen“, schallte es gestern vielstimmig und laut durchs Peiner Forum. Schauspieler Ulrich Schulz, der dies mit den Kindern und ihren Begleitern wechselseitig sang, meinte dies genauso aus vollem Herzen wie sein Publikum.

Voriger Artikel
Nach Zeugenhinweisen: Polizei beendet Trunkenheitsfahrt
Nächster Artikel
Europäische Impfwoche: Vorbeugen - Schützen - Impfen

Ulrich Schulz mit seinen Puppen.

Quelle: im

Das Figurentheater „Die Complizen“ mit Schulz als Bühnenakteur, gastierte in Peine mit dem Stück „Ein Fall für Freunde - Neues aus Mullewapp“. Schulz spielte, sang und gestikulierte sich mit seinen niedlichen und sehr originalgetreuen Puppen in die Herzen der Zuschauer. Im ausverkauften Haus sahen die Kinder die bekannten Figuren aus den Büchern von Helme Heine „in echt“ und konnten die spannend erzählte Geschichte um den dicken Waldemar, Jonny Mauser und Franz von Hahn aus nächster Nähe verfolgen.

Als die drei auf ihrem Fahrrad in wilder Hatz einen Igel überfahren hatten, entbrannte zwischen Waldemar und Franz ein Streit, wer den nun Schuld sei. Witzige Schimpfworte flogen nur so hin und her und ließen die Kinder fröhlich auflachen.

Als Jonnys Schlichtungsversuche nichts nutzten, verschwand dieser einfach. Nun war guter Rat teuer, den auch am nächsten Morgen war die Maus nirgends zu finden. Überall hatten die Freunde gesucht, sogar das Publikum wurde befragt, aber außer wagen Hinweisen war nichts herauszufinden.

„Ohne Jonny macht alles gar keinen Spaß mehr“, seufzte der dicke Waldemar und das Publikum seufzte mit. Sogar Kater Leo wurde schließlich verdächtigt, die Maus gefressen zu haben, aber der rief immerzu: „Ich fresse doch nur Dosenfutter!“.

Plötzlich war die kleine Maus wieder da und berichtete zu aller Belustigung, wie es ihr ergangen war. Den Streit wollte er nicht hören und Hunger hatte er. Deshalb war er ohne seine Freunde bei Bauer Husemann eingedrungen und hatte so viel gefressen, dass er nicht mehr durch den Rückweg - ein altes Rohr - passte. Nun musste er warten, bis sein Bauch wieder dünn war. Die Freunde waren glücklich und die Kinder auch - endlich waren sie wieder vollzählig. Laut schmetterten alle das Lied „Ich hab euch lieb für immer, ich lieb euch bis zum Mond“.

Ganz kindgerecht hatte die Geschichte um Freundschaft, Verlust und Streit alle Besucher in ihren Bann gezogen und Schulz hatte mit großem Können abseits jeder Kitschigkeit ein wirklich ansprechendes Kindertheater auf Peines Forumbühne „gezaubert“. Hoffentlich war das Abschlusslied „Wir werden uns wiedersehen“ ein Versprechen.

gs

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung