Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neuer Name für Peiner Industrie-Verein

Kreis Peine Neuer Name für Peiner Industrie-Verein

Stederdorf. Der Industrie-Verein für Peine und Umgebung trägt ab sofort einen neuen Namen: Während der Hauptversammlung samt traditionellem Spargelessen im Stederdorfer Hotel Schönau beschlossen mehr als 80 Mitglieder einstimmig die Erweiterung zum „Industrie- und Wirtschaftsverein“.

Voriger Artikel
Unfälle: Ampel an Werderstraße umgefahren
Nächster Artikel
Polizei fasst „T 5-Bande“: Diebe auch in Peine

Der Vorstand des Industrie- und Wirtschaftsvereins (v.l.): Matthias Härke, Gordon Firl, Johann-Heinrich Bremer, Ingeborg Wennerscheid, Borries Raapke, Bernhard Michels (Vorsitzender), Hellmuth Funke und Thomas Kreisel.

Quelle: Melanie Stallmann

„Seit Jahrzehnten sind in dem 1926 gegründeten Verein Unternehmen unterschiedlichster Art vertreten, künftig wollen wir attraktiver Treffpunkt für alle Branchen sein“, begründete Vorsitzender Bernhard Michels den Entschluss, der mit einer Satzungsänderung zum Vereinszweck verbunden ist. Neues Ziel ist die „gemeinsame Wahrung und Förderung der Interessen der Industrie, des Handwerks, des Handels und der Dienstleistungen aller Art“. „Vielleicht können wir dadurch ja mehr Frauen für die Vereinsmitgliedschaft begeistern“, sagte er.

Bei den turnusgemäßen Vorstandswahlen wurde die bisherige Riege ohne Gegenstimmen bestätigt. So bleibt der Chef des Kraftwerks Mehrum zwei weitere Jahre Vereinsvorsitzender und mit ihm sein Stellvertreter und PAZ-Geschäftsführer Gordon Firl. Es bleiben auch Matthias Härke als Schatzmeister sowie Ingeborg Wennerscheid und Thomas Kreisel als Beisitzer. Für den scheidenden Hellmuth Funke (Beisitzer), der wegen seines Wohnortwechsels nicht mehr kandidierte, rückte DBE-Geschäftsführer Borries Raapke nach. Zuvor dankte Michels Funke für die ehrenvolle Mitarbeit. Er habe die Vereinsarbeit stets mit konstruktiven Beiträgen bereichert.

Großes Lob für Einsatz im Industrieverein erntete auch der Ex-Vorstandsvorsitzende Hartmut Meyer, den die Versammlung einstimmig zum Ehrenmitglied des Industrie- und Wirtschaftsvereins ernannte. Meyer hatte zwölf Jahre im Vorstand mitgewirkt, sechs Jahre als Vorsitzender. In dieser Zeit habe er zum Beispiel die Veranstaltungsreihe „Peiner Firmen stellen sich vor“ in Leben gerufen.

Zum Abschluss informierten der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Thomas Drews sowie der Rechtsanwalt Niki Till Lüders über aktuelle Entwicklungen des Erbschaftssteuerrechts.

sta

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung