Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neue Stromtrasse: Minister will Belastungen minimieren

Kreis Peine Neue Stromtrasse: Minister will Belastungen minimieren

Als wichtigen Schritt bei der Umsetzung der Energiewende sieht der niedersächsische Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz, Stefan Wenzel (Grüne), den geplanten Bau der Höchstspannungsstromleitung von Wahle in der Gemeinde Vechelde nach Mecklar (Hessen).

Voriger Artikel
Verbraucherzentrale warnterneut vor Internet-Abzocke
Nächster Artikel
Polizei nimmt jugendliche Einbrecher fest: Täter (15 und 16) sind einschlägig bekannt

Die geplante Höchstspannungsleitung führt durch die drei Peiner Gemeinden Vechelde, Lahstedt und Lengede.

Quelle: A

„Wenn wir bei der Stromerzeugung aus Atomkraft und schmutziger Kohle aussteigen wollen, kommen wir um den Neubau leistungsstarker Stromleitungen nicht herum“, sagte der Minister am Montag in Hannover.

Insbesondere der in ländlichen Regionen erzeugte Windstrom müsse über die großen Stromtrassen in die Ballungsräume weiter transportiert werden, Niedersachsen erfülle dabei eine Versorgungsaufgabe. „Diese neuen Leitungen werden von den Menschen in den Trassenregionen häufig als starke Belastung empfunden“, so Wenzel. Die Landesregierung setze sich daher dafür ein, dass diese Belastungen so weit wie möglich vermindert werden. Niedersachsen habe bereits als einziges Bundesland Freileitungsmindestabstände von 400 Metern zu Wohnbereichen im baurechtlich beplanten Innenbereich und von 200 Metern zu Einzelhäusern festgesetzt.

Der Minister dankte dem Netzbetreiber Tennet dafür, dass der nunmehr vorliegende Trassenverlauf in einem breiten Dialog- und Beteiligungsprozess mit allen betroffenen Kommunen, den Bürgerinitiativen und den betroffenen Grundstückseigentümern erarbeitet wurde. Dies mache deutlich, dass auch die Netzgesellschaften dazu gelernt hätten und ihre notwendigen Projekte transparent und unter Berücksichtigung der Belange der betroffenen Bevölkerung erarbeiten könnten.

rd

INFO

Stromtrasse Wahle-Mecklar

Das für den Neubau der Höchtstpannungsleitung von Wahle nach Mecklar erforderlich Planfeststellungsverfahren hat bereits begonnen (PAZ berichtete). In den betroffenen Peiner Gemeinden Vechelde, Lahstedt und Lengede liegen die Unterlagen noch bis 3. Dezember 2013 aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung