Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Neue Initiative für eine Krippe in Schmedenstedt

Peine-Schmedenstedt Neue Initiative für eine Krippe in Schmedenstedt

Ortsbürgermeister Andreas Meier (CDU) gibt nicht auf: Um für Schmedenstedt doch noch eine Krippe möglich zu machen, ruft er eine Initiative ins Leben. Die Stadt Peine hatte dem Projekt bereits eine Absage erteilt.

Voriger Artikel
Der Chinesische Nationalzirkus kommt
Nächster Artikel
Großer Erfolg bei Schulkino-Wochen

Hofft weiterhin auf eine Krippe für Schmedenstedt: Ortsbürgermeister Andreas Meier.

Quelle: azi

Peine . Laut Stadtrat Friedhelm Seffer gibt es in Schmedenstedt, Dungelbeck und Woltorf derzeit fünf Krippen-Anmeldungen für unter dreijährige Kinder. Um eine neue Krippe einzurichten, sei das viel zu wenig. Deshalb hatte zuletzt der Finanzausschuss den Plan abgelehnt.

Doch Meier ist sicher: „Es gibt wesentlich mehr Interessenten.“ Deshalb startet er einen Aufruf: Eltern aus den drei Ortschaften, die Interesse an einem Krippenplatz haben, sollen sich umgehend bei der Stadt anmelden.

„Ich will Herrn Seffer nicht in die Parade fahren. Aber ich möchte wissen, wie groß das Potenzial bei uns in Schmedenstedt ist“, erklärt Meier. Schließlich hätten die drei Ortschaften gemeinsam etwa 6600 Einwohner.

Als Gebäude für eine Krippe schlägt Meier weiterhin das ehemalige Sparkassengebäude an der Smiedestidde vor. Laut Stadt wäre ein Umbau zu teuer. Meier veranschlagt die Kosten mit 700 000 Euro. Gleichzeitig gebe es  jedoch mehrere Vorteile.

Zum einen besitze die über 100 Jahre alte Villa großen Charme. Zum anderen befinde sie sich in direkter Nachbarschaft zu Kindergarten und Schule. „Spielmöglichkeiten sind genug vorhanden. Dadurch müssen wir kein eigenes Außengelände gestalten“, so Meier. Außerdem befinde sich direkt vor dem Gebäude eine Bushaltestelle. „Auch für Menschen ohne Auto wäre die Krippe ideal erreichbar“, sagt Meier. Die Anmeldung für einen Krippenplatz sei zunächst unverbindlich: „Es geht darum, das grundsätzliche Interesse zu bekunden.“

Interessenten sollen sich deshalb unter Telefon 05171/81788 bei Meier selbst, aber auch unter Telefon 05171/490 bei der Stadt Peine melden und sich mit dem Amt für Bildung und Kultur verbinden lassen.

azi

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung