Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neue Grundschule an der Konsumstraße soll Ganztagsschule werden

Stederdorf Neue Grundschule an der Konsumstraße soll Ganztagsschule werden

Stederdorf. Erstmals seit Mitte der 1950-Jahre soll in Peine für gut acht Millionen Euro eine Grundschule neu gebaut werden.

Voriger Artikel
Deutschland ist Fußball-Weltmeister 2014: Die Peiner jubeln mit Jogis Jungs
Nächster Artikel
Amtsgericht: 36-Jähriger wegen Betruges angeklagt

Freie Fläche in Stederdorf: Hier soll laut Peines Stadtrat Friedhelm Seffer die neue Grundschule gebaut werden.

Quelle: A

Die alte „Dorfschule“ in Stederdorf am Soetebeerweg zu einer Ganztagsschule unter Berücksichtigung von Inklusionsvorgaben zu machen, kann zu keiner vernünftigen Lösung führen, weder pädagogisch, noch funktional oder wirtschaftlich, heißt es bei der Stadt. Daher wird ein Neubau an der Konsumstraße favorisiert (PAZ berichtete). Dies hat den Vorteil, dass der Unterricht während der Bauzeit normal weiterläuft, beim Umbau der alten Schule wäre dies nicht möglich. Der Schulvorstand hat den Ganztagsplänen zugestimmt.

„Die wichtigsten Vorteile an der Konsumstraße sind die zentrale Lage, ein etwas größeres Grundstück - mit Optionen auf Zusatzflächen - und das Vorhandensein der Sporthalle. Der Neubau und das Grundstück können außerdem besser die pädagogischen und funktionalen Anforderungen des Ganztagsbetriebs, der Inklusion, des Brandschutzes und der Energie-Effizienz erfüllen“, erklärt Erster Stadtrat Hans-Jürgen Tarrey.

Das alte Schulgrundstück habe 3179 Quadratmeter Fläche und das neue 4184. Bei einer Weiterentwicklung am alten Standort stünden für den Schulhof 1370 Quadratmeter zur Verfügung, bei der neuen Schule an der Sporthalle Konsumstraße seien es etwa 1600, erläutert Tarrey.

Unter Einbeziehung von Straßenteilen könnte die Gesamtfläche auf bis zu 4500 Quadratmeter vergrößert werden, was eine Schulhof-Fläche von 2000 bis 2300 Quadratmeter ermöglichen würde. „Für die Erweiterung kommt ein nördlich gelegenes Teilstück der Straße Am Wehrturm in Betracht, vielleicht eignet sich auch eine Verbindung mit dem Wallhof-Außengelände“. sagt Tarrey.

Zur Frage nach Lärmschutz antwortet Tarrey: „Es wäre wünschenswert, dass unsere Gesellschaft nicht alles immer pauschal als Lärm bezeichnet. Schulbetrieb mit Kindern findet in bestimmten Zeiten nicht lautlos statt.“ Erhebliche Teile des Schulhofes sollen aber durch „die Schulgebäude umformt werden“, um Schalleinwirkungen möglichst abzuschirmen. Bei den Planungen handele es sich bisher um einen Vorentwurf, der nachweise, dass die Vorgaben der Schulbaurichtlinien eingehalten und besser erfüllt würden, als am Standort Soetebeerweg. „Es gibt natürlich noch Gesprächs- und Gestaltungsmöglichkeiten“, betont Tarrey. Der Schulvorstand hat mittlerweile einstimmig beschlossen, die Schule nach Abschluss der Baumaßnahmen als Ganztagsschule zu führen. „Auf der Grundlage dieses Beschlusses sieht sich die Verwaltung in die Lage versetzt, nun in weitere Überlegungen und Gespräche einzutreten, um die Schulhofsituation zu entkrampfen“, sagt Stadtrat Friedhelm Seffer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung