Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Grundschule: Baubeginn im April

Peine-Stederdorf Neue Grundschule: Baubeginn im April

Stederdorf. Nun rollen bald die Bagger an: Der Bau der neuen Grundschule in Stederdorf steht in den Startlöchern. Doch vorher muss unter anderem das Nebengebäude der Sporthalle abgerissen werden - noch in diesem Monat soll es losgehen.

Voriger Artikel
Aus Brotfabrik wird Gewerbepark
Nächster Artikel
Fahrzeuganhänger stand in Flammen

Stederdorfs Ortsbürgermeister Gustav Kamps (rechts) und sein Stellvertreter Holger Hahn (beide SPD) vor dem Turnhallen-Nebengebäude, das abgerissen wird.

Quelle: Foto: ju

„Wir bitten alle Vereine, die den Gemeinschaftsraum im Nebengebäude nutzen, ihre Materialien bis zum 11. März herauszuräumen“, sagt Holger Hahn, stellvertretender Ortsbürgermeister in Stederdorf (SPD). „Der Zeitplan ist eng gestrickt.“ Sobald im April das Wetter es zulässt, soll mit dem Neubau begonnen werden, damit bis Ende Juli der Rohbau steht.

Hintergrund: Die Stadt Peine beabsichtigt auf einer 7300 Quadratmeter großen Fläche zwischen den Straßenzügen Konsumstraße, Hesebergweg und Am Wehrturm den Neubau einer dreizügigen Grundschule in Stederdorf. Der Neubau soll den alten Standort vollständig ersetzen und eine direkte räumliche Anbindung an die weitergenutzte Turnhalle bieten. Neben den allgemeinen Unterrichtsräumen für vier Jahrgangsstufen sollen in dem zweigeschossigen z-förmigen Gebäude Fachunterrichtsräume, eine Bibliothek, eine Mensa und ein Verwaltungsbereich mit Nebenräumen untergebracht werden. Ziel der Baumaßnahme ist die Schaffung eines neuen, ganzheitlichen und langfristigen Schulstandorts im Zentrum des gewachsenen Ortsteils. Die Schule wird barrierefrei mit Aufzügen ausgestattet und für Inklusion geeignet realisiert. Die Fertigstellung der knapp acht Millionen Euro teuren Ganztagsschule ist zum Schuljahr 2017/2018 geplant.

„Wir freuen uns, dass es nun losgeht“, sagt Hahn, der gemeinsam mit dem Ortsbürgermeister Gustav Kamps (SPD) das Projekt maßgeblich vorangetrieben hat. Bäume wurden bereits gefällt, Steinpfosten abtransportiert. Nun soll das Nebengebäude zurückgebaut werden, ebenso der angrenzende Parkplatz sowie die Straße Am Wehrturm. Bis Ende Juli soll dann der Rohbau stehen, im September soll dieser bereits dicht und für den Innenausbau bereit sein. „Die Gewerke sind fast alle vergeben“, sagt Hahn.

Größte Herausforderung war zuletzt der Ersatzplan für die Vereine. „Wir haben sie in der Übergangszeit im Wallhof untergebracht“, sagt Kamps. „Um das zu organisieren, hat sich Herr Hahn viel Arbeit gemacht. Nun sind alle Vereine mit der Lösung zufrieden.“ Das gelte auch für die Anwohner. Viele kritisierten im Vorfeld das Projekt, da sie mehr Lärm und Verkehr in der Siedlung befürchteten. Kamps dazu: „Das konnten wir bei einer Info-Veranstaltung zur Zufriedenheit aller klären.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Abriss der alten Sparkasse in Vöhrum
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung