Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Neue Ausstellung im Kreismuseum eröffnet

Peine Neue Ausstellung im Kreismuseum eröffnet

Jeder kennt sie, jeder kauft sie, jeder trägt sie – doch kaum jemandem ist bewusst, welch großer Wirtschaftsfaktor Baumwolle ist. Der Schweizer Fotograf Hans Peter Jost hat das in der hintergründigen Fotoreportage „Cotton Worldwide“ festgehalten, die seit gestern im Kreismuseum ausgestellt ist.

Voriger Artikel
Solidarität mit Japan: Mahnwache gegen Atomkraft
Nächster Artikel
Edemissener Straße: Zu eng, zu laut, zu voll

Seit gestern ist die Fotoreportage „Cotton Worldwide – Baumwolle Weltweit“ von Hans Peter Jost (u.) im Kreismuseum Peine zu sehen.

Quelle: ju

Peine. „Baumwolle wird auf allen Kontinenten unter den unterschiedlichsten Umwelt- und Produktionsbedingungen angebaut“, schilderte Jost gestern in seiner Einführungsrede den etwa 30 Gästen bei der Ausstellungseröffnung. „Sie ist Rohstoff für eine vielfältige und profitträchtige Wertschöpfungskette und wird weltweit an den Börsen gehandelt.“

„Ich muss zugeben, dass ich mir bislang auch kaum Gedanken über Baumwolle gemacht habe“, sagte Erster Kreisrat Henning Heiß, der die Ausstellung gemeinsam mit Dr. Ulrika Evers, Leiterin des Kreismuseums, eröffnet hatte. „Kaum einer weiß darüber Bescheid“, stimmte Evers zu. „Deshalb war mir die Ausstellung auch so wichtig. Ich finde es gut, mal über Umweltdinge und über unser Konsumverhalten nachzudenken.“

Jost war von 2006 bis 2008 mit der freien Journalistin Christina Kleineidam weltweit unterwegs, um das Thema Baumwolle aufzuarbeiten. „Ich bin 1991 nach Albanien gereist und dort erstmals darauf aufmerksam geworden. Als ich dann später von den Massenselbstmorden der überschuldeten Baumwollbauern in Indien hörte, hatte es mich vollends gepackt.“ Zunächst reiste er dort hin, später nach Usbekistan, wo Kinder für die Ernte schulfrei bekommen. Es folgte China wegen des Textilbooms, Brasilien, wo in der Folge die Regenwälder abgeholzt werden und Texas, wo die Subventionspolitik alles bestimmt. Zuletzt reisten die beiden noch nach Mali und Tansania, wo das Thema Altkleider ein sehr großes ist. All das hat Jost in einer sehr einfühlsamen Fotoreportage festgehalten. Alle Bilder sind analog und in schwarz-weiß fotografiert. „Farbe wäre zu idyllisch“, sagt Jost. „Und das ist das Geschäft mit der Baumwolle ganz und gar nicht.“

ju

  • Die Ausstellung ist bis zum 9. April im Kreismuseum zu sehen. Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags 11 bis 17 Uhr. Dort gibt es  auch das Buch zur Fotoreportage „Cotton Worldwide“.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung