Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Nanchang will größter Hersteller für Solarzellen werden

Kreis Peine Nanchang will größter Hersteller für Solarzellen werden

Hier ein Landkreis mit 135 000 Einwohnern, dort, 7500 Kilometer entfernt, Nanchang, eine Stadt mit etwa fünf Millionen Einwohnern. Trotz der riesigen Unterschiede soll am Dienstag ein Partnerschaftsvertrag geschlossen werden. Landrat Franz Einhaus (SPD) führt die neunköpfige Gruppe an.

Voriger Artikel
Essen zu heiß: Einsatz in Woltorf und der City Galerie
Nächster Artikel
„Ein Teil von mir ist in Litauen geblieben“

Häuserschluchten in Nanchang, die Millionen-Stadt liegt auf halber Strecke zwischen Peking und Hong Kong.

Quelle: privat

Peine . Aus der Luft betrachtet sieht die Region um Nanchang grün aus, Berge im Nordwesten, eine weite Ebene mit Flüssen und Seen im Südosten. Die Millionen-Stadt liegt etwa auf halbem Weg zwischen Peking und Hong Kong an einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt.

Doch das strategische Ziel der Stadt und der Provinz Jiangxi ist es, weltgrößter Hersteller von Solarzellen zu werden. Das sagten gestern Gunter Eckhardt und Melitta Arz von der Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft des Landkreises.
Sie haben die Partnerschaftsreise vom 12. bis 18. Oktober vorbereitet. Neben dem Landrat sind Peines Bürgermeister Michael Kessler (SPD), Lengedes Bürgermeister Hans-Hermann Baas (SPD), die Kreistagsabgeordneten Gerhard Bankes (CDU), Hans-Heinrich Cramm (SPD), Dr. Christof Klinke (CDU) und Bernhard Michels vom Industrieverein mit von der Partie
Am ersten Tag wird abends die Partnerschaft zwischen Nanchang und dem Landkreis Peine offiziell besiegelt.

Gesprächspartner auf chinesischer Seite sind Bürgermeister Hu Xian und der gleichgestellte Parteisekretär Yu, laut Eckhardt die erste Garde der Stadt, was die Bedeutung des Besuches kennzeichne. Ein gutes Dutzend Termine steht auf dem Terminplan, Firmen, Schulen, die Außenhandelskammer sind Anlaufpunkte für die Peiner, unter anderem auch der Peiner Greifer in Shanghai mit Geschäftsführer Jürgen Bialek an der Spitze.

Neben dem allgemeinen Austausch über Wirtschaft und Kultur soll es schon im Frühjahr den ersten Schüleraustausch mit zwanzig Schülern aus dem Kreis geben. Das Interesse an der Reise im März ist größer als die Zahl der Plätze. Eine gleichgroße Delegation kommt im Mai aus Nanchang nach Peine. Die Kosten für den Austausch müssen die Schüler und Lehrer tragen, falls es keine Sponsoren gibt. Die Reise der offiziellen Delegation wird mit 15000 bis 18000 Euro vom Kreis finanziert, einzelne Teilnehmer tragen einen finanziellen Beitrag dazu bei.

Jörg Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung