Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Namibischer Botschafter ist zu Gast in Röhrse

Namibiafest in Röhrse Namibischer Botschafter ist zu Gast in Röhrse

„Wir feiern mit“– so lautete das Motto des 15. Namibiafestes in Röhrse, zu dem mehr als 800 Besucher kamen.

Voriger Artikel
Opel-Fahrer reißt Gartenhäuschen um
Nächster Artikel
Kirche erleben – an der frischen Luft

„Wir feiern mit“– so lautete das Motto des 15. Namibiafestes in Röhrse.

Quelle: Ralf Büchler

Röhrse. Der Staat Namibia begeht 2010 den 20. Jahrestag seiner Unabhängigkeit. Hans-Werner Behrens, Veranstalter und Mitglied des Vereins „Hilfe für Namibia“, begrüßte den namibischen Botschafter Neville Gertze und den Leiter des Honorarkonsulats für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt Andreas Konietschke.

Er ist Ansprechpartner und Vermittler für Vereine, die sich mit Namibia beschäftigen. Zum ersten Mal wurden aus Anlass des Besuches auch die Nationalhymnen der beiden Staaten gespielt.

Der Röhrser Verein Hilfe für Namibia ist seit 1996 aktiv. „Wir schicken pro Jahr zwei Container nach Namibia“, erläuterte Behrens. Jeder Transport wird nur durch Spendengelder finanziert und kostet mehr als 3000 Euro. „In den vergangenen 14 Jahren wurden Waren im Wert von einer Million Euro versendet“, konnte Behrens den mehr als 800 Gästen verkünden.

Vor drei Wochen wurde der 28. Container auf den Weg gebracht. Er beinhaltete Bekleidung, Haushaltsartikel, Spielzeug und Computer. Letztere seien für die junge Generation besonders wichtig, wie der namibische Botschafter betonte: „Wer wissen möchte, was in der Welt vor sich geht, braucht Computer. Neue Technologien gehören zur Ausbildung junger Menschen überall in der Welt.“

Der Verein „Ombili“ präsentierte sich mit einem Stand, an dem Kunsthandwerk verkauft wurde. „Wir wollen mit den Erlösen besonders den Kindern helfen“, erläutert Vereinsmitarbeiter Wolfgang Fischer.

Die afrikanische Kultur fand sich auch in den Aquarell-Bildern von Christine Marquard. Für musikalische Unterhaltung sorgte das 25-köpfige Rainbow Orchester sowie afrikanische Trommler. Besonders umlagert waren die Grillstationen mit Kudu- und Straußenfleisch. Nach Einbruch der Dunkelheit klang das Fest beim Windhoek-Bier am Lagerfeuer aus.

fl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung