Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Nächtlicher Unfall auf der A 2: Sprinter-Fahrer (68) verletzte sich schwer

Peine Nächtlicher Unfall auf der A 2: Sprinter-Fahrer (68) verletzte sich schwer

Peine. Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 bei Peine ist der 68 Jahre alte Fahrer eines weißen Sprinters schwer verletzt worden.

Voriger Artikel
Fernsehteam berichtet über den Ökogarten
Nächster Artikel
Feuerwehreinsätze in Vechelde und Edemissen

Unfall auf der A 2 bei Peine: Dabei wurde der 68-jährige Fahrer eines weißen Sprinters (rechts) schwer verletzt.

Quelle: Nonstop-News

Wie die Polizei mitteilte, geriet der Mann in der Nacht zu Donnerstag um 2.26 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Auto auf die rechte Fahrspur und prallte dort gegen einen Sattelzug.

Weil nachfolgende Fahrzeuge während der Straßensperrung die Durchfahrt für die Feuerwehr blockierten, blieb der Mann über eine Stunde in seinem Auto eingeklemmt. Er kam danach mit schweren Verletzungen in eine Klinik. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Die A 2 war in Fahrtrichtung Hannover rund drei Stunden gesperrt.

Grund für den heftigen Auffahrunfall könnte eine Sichtbehinderung durch das diesige Wetter gewesen sein. Der Sprinter-Fahrer war laut Polizei auf der mittleren Fahrbahn unterwegs und lenkte plötzlich auf die rechte Spur. Dort war zu diesem Zeitpunkt ein langsamer fahrender 40-Tonner unterwegs, in dessen Heck er fast ungebremst prallte. Der Aufprall war derart heftig, dass der Sprinter ins Schleudern geriet und schließlich wieder auf der mittleren Spur zum Stehen kam. Der 68-Jährige wurde dabei schwer in seinem Auto eingeklemmt.

Da die Feuerwehr Probleme hatte durch die Rettungsgasse zu kommen und sich im wahrsten Sinne des Wortes den Weg bahnen musste, verzögerte sich die Rettung unnötig. Im Ernstfall kann diese verlorene Zeit über Leben oder Tot entscheiden. Zahlreiche Auto- und Lastwagenfahrer standen mit ihren Fahrzeugen kreuz und quer, dass die Feuerwehr sogar einen Wagen berührte. Die Feuerwehr appelliert deshalb eindringlich an die Autofahrer, bereits bei Staubildung eine Rettungsgasse zu bilden.

Schlussendlich konnte der schwer verletzte Fahrer des Sprinters aus seinem Auto befreit werden und kam mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern noch an. Bereits am Mittwoch war es nahe dieser Unfallstelle zu einem schweren Auffahrunfall mit einem Lastwagen gekommen.

rd

Dieser Text wurde aktualisiert!

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung