Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Nach Überfall auf Spielothek: Foto vom Tatort

Peine Nach Überfall auf Spielothek: Foto vom Tatort

Peine. Die Peiner Polizei hat jetzt erstmals zum Überfall auf die Spielothek an der Rosenthaler Straße im April (PAZ berichtete) ein Foto aus der Überwachungskamera veröffentlicht und bittet um Zeugenhinweise.

Voriger Artikel
Andreas Meier: „Idee für Langkopf-Gelände“
Nächster Artikel
Alexandra Lamp und Tayler erlebten schlimmen Unfall

In dieser Spielothek an der Rosenthaler Straße erbeutete ein Mann am 24. April einen unbekannten Geldbetrag, nachdem er eine Angestellte mit einem Messer bedroht hatte.

Quelle: Thorsten Pifan

Das Fahndungsfoto zeigt den Täter, der am Sonntagabend, 24. April, eine 60-jährige Mitarbeiterin mit einem Messer bedrohte und einen unbekannten Geldbetrag erbeutete.

Die Angestellte war gerade in der Küche beschäftigt, als der Räuber die Spielhalle betrat. Er war mit einem Schal maskiert, der den Mund verdeckte. Außerdem hatte er sich eine Kapuze tief ins Gesicht gezogen, sodass nur seine Augen zu sehen waren. „Ich dachte im ersten Augenblick, dass der Mann sich so dick angezogen hatte, weil es draußen so kalt war. Dann packte er mich aber schon am Arm und dirigierte mich zum Kassenbereich“, sagte die damals überfallene Mitarbeiterin gestern zur PAZ.

Nach dem Überfall haben die Spielhallen-Betreiber die Sicherheit erhöht. Zudem gibt es die Möglichkeit, die getrennten Bereiche innerhalb der Spielhalle abzuschließen. „So kann ich mich in einem Bereich bewegen, ohne dass mich jemand bedrohen kann“, sagte die Mitarbeiterin, der es in der Zeit direkt nach dem Überfall abends im Dunkeln schon ein wenig mulmig wurde. Der Überfall hatte sich gegen 22.38 Uhr ereignet. Eine zusätzliche Sicherheit für das Personal schafft jetzt in der Spielothek ein Raum, der von beiden Bereichen abgeschlossen ist, und als Rückzugsort dient.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er ist korpulent und zwischen 1,65 und 1,75 Meter groß. Laut Zeugen sprach der Mann mit osteuropäischem Akzent. Bekleidet war er mit einem grauen Pullover oder einer grauen Jacke mit Kapuze. Der Wollschal, mit dem der Täter sich maskiert hatte, war hellgrau. Dazu trug er graue Handschuhe und eine dunkle Hose.

Zeugen melden sich bitte bei der Peiner Polizei unter Telefon 05171/9990.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

24-Stunden-Übung der Peiner Kernstadtfeuerwehr
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung