Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Nach Tuchola: Peine bereitet sich auf Europaschützenfest 2015 vor

Peine Nach Tuchola: Peine bereitet sich auf Europaschützenfest 2015 vor

Jetzt gibt es für die Peiner viel zu tun: Nach der Reise ins polnische Tuchola zum Europaschützenfest müssen die Peiner anpacken. Es gilt Bilanz zu ziehen und aus den Erfahrungen in Polen zu lernen - für das Europaschützenfest 2015 in Peine.

Voriger Artikel
Trickdiebstahl: 89-Jährige bestohlen
Nächster Artikel
Schon wieder: Trickdieb bestiehlt 79-Jährige

Die Peiner zogen mit ihrer Musik und den Fahnen viele Blicke auf sich.

„Wir haben viele Anregungen erhalten und müssen jetzt unsere Hausaufgaben machen“, sagte Bürgerschaffer Thomas Weitling. So gelte es zu überlegen, wie die Verkehrslenkung in Peine organisiert wird und wie die Peiner den Ausmarsch der etwa 20000Schützen gestalten, die vom 28. bis 30.August 2015 in Peine erwartet werden. Bereits zuvor findet am erstenJuli-Wochenende wie gewohnt das Peiner Freischießen statt.

Gespannt hatten die Peiner in Tuchola verfolgt, wie es wirkt, wenn sich die Schützen auf dem Marsch selbst begegnen. „Die Idee war klasse, leider war sie in Polen nicht optimal umgesetzt“, sagte Weitling. Die Peiner Organisatoren müssen nun prüfen, ob es in Peine besser klappen könne und wo solch eine Begegnung während des Ausmarsches möglich ist. Weitling sagte: „Wenn wir keine Lösung finden, müssen wir die eigentlich gute Idee wieder verwerfen.“

Auch die Peiner Polizei war in Tuchola im Einsatz. Polizei-Oberkommissar Guido Kriedemann war vor Ort, sprach mit den polnischen Kollegen, besuchte sie in ihrem Revier und holte sich viele Anregungen zum Sicherheitskonzept. Die Eindrücke und Erfahrungen der Polen fließen nun in die Planungen für die Peiner Veranstaltung in drei Jahren mit ein.

Für gute Stimmung sorgte auch eine Abordnung der Peiner Spielmannszüge mit einer starken Beteiligung der Spielleute vom Spielmannszug Olympia. Die Peiner ließen es sich nicht nehmen, spontan im großen Festzelt aufzuspielen und dabei viele 1000Besucher zu begeistern. Auch beim großen Ausmarsch waren die Spielleute ganz vorn mit dabei und sorgten routiniert dafür, dass die Peiner Delegation eine besonders gute Figur machte. Die Spielleute waren als Teil der Peiner Schützen mit einem eigenen Bus nach Polen gereist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung