Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Nach Raubüberfall: Richter schickt Täterin in Psychiatrie

Peine Nach Raubüberfall: Richter schickt Täterin in Psychiatrie

Peine. Die 56-jährige Peinerin, die am Montag die Sparkassen-Filiale an der Feldstraße mit einer Spielzeugpistole überfallen hatte, wurde gestern in eine Klinik eingeliefert. Ein Haftrichter erließ einen Unterbringungsbefehl gegen die Frau, die das Geld nach dem Bankraub bei der Polizei abgegeben hatte. Völlig unklar bleibt weiterhin das Tatmotiv. Bei der Vernehmung machte sie laut Polizeisprecher Peter Rathai keine schlüssigen Angaben. Möglicher Auslöser der Tat könne eine psychische Erkrankung der Frau sein.

Voriger Artikel
Schauspiel: „Der Ghetto-Swinger“ am 1. November
Nächster Artikel
Polizei registriert
 mehrere Unfallfluchten

Sparkassen-Filiale an der Feldstraße: Am Montag hatte eine 56-jährige Peinerin die Bank überfallen und das Geld anschließend bei der Polizei abgeliefert.

Quelle: mic

Der völlig kuriose Banküberfall ereignete sich am Montag gegen 14 Uhr. Die 56-jährige Peinerin hatte offenbar ein Beratungsgespräch bei einem Bankmitarbeiter, ließ sich anschließend in Richtung Ausgang begleiten und zog im Schalterraum dann plötzlich eine Spielzeugpistole, mit der sie die Bankangestellten und Kunden bedrohte. Die Bankräuberin zwang die insgesamt zehn anwesenden Personen, sich auf den Boden zu legen.

Mit vorgehaltener Waffe wies sie den Kassierer an, Geld in ihre Handtasche zu stecken - es war ein mittlerer vierstelliger Betrag. Mit der Beute flüchtete sie aus der Bankfiliale, stieg in ihr Fahrzeug und fuhr offenbar auf direktem Weg zur Peiner Polizeidienststelle. Dort überreichte die leicht verwirrte Frau die Beute mit den Worten „Ich will das Geld hier abgeben“ den verdutzten Beamten - und wurde prompt verhaftet.

- Banküberfälle seien in der jüngeren Vergangenheit eher zur Seltenheit geworden (siehe Info rechts), erläuterte Rathai gestern. Es sei gemeinhin bekannt, dass die Kreditinstitute in der Regel keine größeren Mengen Bargeld mehr vorhalten. Das Risiko sei daher zu hoch.

- Den Mitarbeitern der Sparkasse, die sich zum Tatzeitpunkt in der Filiale aufhielten, gehe es den Umständen entsprechend gut, erklärte die Sprecherin der Bank, Elke Brandes, auf Anfrage der PAZ. Den Betroffenen stehe es frei, psychologische Betreuung in Anspruch zu nehmen. „So ein Ereignis wirkt sicherlich nach“, sagte Brandes. Klar sei auch, dass jeder unterschiedlich mit einem solchen Vorfall umgehe. Brandes: „Wir sind auf jeden Fall froh, dass es keine Verletzungen oder körperlichen Beeinträchtigungen gegeben hat.“ Der Betrieb in der Filiale Feldstraße lief bereits kurz nach dem Banküberfall am Montag wieder regulär weiter.

Banküberfälle im Raum Peine

8. Februar 2013: Ein maskierter, bewaffneter Räuber überfiel die Filiale der Volksbank Hannover in Dollbergen. Er entkam zunächst unerkannt. Am 26. September dieses Jahrs wurden zwei Brüder (25 und 34 Jahre alt) zu jeweils siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt. Neben der Volksbank in Dollbergen hatten sie eine Filiale der Bank in Celle und eine Geschäftsstelle der Sparkasse in Hillerse (Kreis Gifhorn) überfallen und dabei insgesamt 86000 Euro erbeutet. Bei dem Bankraub in Hillerse hatte das Duo ein in Peine gestohlenes Auto als Fluchtfahrzeug benutzt.

13. November 2012: Ein bewaffneter Räuber überfiel die Hauptgeschäftsstelle der Volksbank Peine am historischen Marktplatz. Dem Täter gelang die Flucht mit mehreren Tausend Euro. Bis heute ist er nicht gefasst worden.

8. September 2004: Die Filiale der Volksbank Peine in Rosenthal wird zum zweiten Mal in diesem Jahr überfallen. Der unmaskierte Täter entkam unerkannt mit einem roten Kleinwagen. Die Beute: 1000 Euro. Bereits am 30. Januar hatte es einen Überfall auf diese Filiale gegeben. Die Polizei sah aufgrund der Täterbeschreibung Ähnlichkeiten zwischen den beiden Fällen. Der oder die Täter wurden bislang nicht gefasst.

24. Februar 2000: Zwei maskierte Männer stürmen die Sparkassen-Filiale in Hämelerwald und erbeuten 31545 Mark. Einer der Täter wurde zwei Jahre später zu sechs Jahren Haft verurteilt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung