Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Mystischer Vogel Garuda landete in Vöhrum

Peine Mystischer Vogel Garuda landete in Vöhrum

Vöhrum. Ein kleines Jubiläum galt es am Sonnabend im Vöhrumhaus No. 5 zu feiern. Bereits zum zehnten Mal war der bekannte Gitarrist Hubert Käppel zu Gast auf der für hochwertige Musikgenüsse bekannten Bühne.

Voriger Artikel
Lichterfahrt mit 30 Modellbooten
Nächster Artikel
Turnerkönig Bührig feierte seinen Ball

Musikgenuss: Gitarrist Hubert Käppel nahm die mehr als 60 Besucher auf eine musikalische Reise rund um die Welt und durch die Jahrhunderte.

Quelle: oh

Im Jahr 1982 hatte er sogar seine erste Schallplatte hier aufgenommen. Ein Stück daraus spielte er sehr zur Freude der mehr als 60 Besucher seines Konzertes.

„Damals, kurz nach der Einweihung des Vöhrumhauses, hat unsere Freundschaft begonnen, als Hubert Käppel hier seine erste Platte eingespielt hat. Er ist berühmt geworden mit seiner Musik und seiner Gitarrenschule und auch sein wohl jüngster Fan Johann ist heute hier“, begrüßte Vöhrumhaus-Chefin Heidi Spenke. Johann hatte in seinem Dresdner Kindergarten die Frage nach dem, was er mit Saiteninstrumenten verbindet, einfach mit: „Hubert Käppel“ beantwortet.

Dieser nahm die Besucher nicht nur auf eine musikalische Reise rund um die Welt, sondern auch durch die Jahrhunderte. Hoch konzentriert und völlig vertieft in sein Spiel brachte Käppel die Saiten seiner Gitarre zum Klingen und spielte ein Präludium und einen Choro von Heitor Villa-Lobos. Sanfte und lebhafte Klänge entlockte er seinem Instrument, oft ein leichtes Lächeln auf den Lippen.

Es folgte die Ballade über den Garuda, einen mystischen Vogel aus Geschichten des Hinduismus, des englischen Komponisten Oliver Hunt. „Der Garuda ist ein gigantischer Vogel, der an einem Tag die Erde umrundet und Glück bringt, wenn er am Himmel erscheint“, erklärte Käppel. Und wirklich meinte man, den großen Vogel vor sich zu sehen, wie er die Flügel schüttelt, innehält, dann Geschwindigkeit aufnimmt und schließlich einen Blick zurück auf den mit Menschen bevölkerten Marktplatz wirft und leise die Menschen bedauert.

Das Stück „Fantasia“ von David Kellner interpretierte Käppel im Anschluss. Es gehört zu den Liedern, die er damals für seine erste Schallplatte im Vöhrumhaus eingespielt hatte.

Kompositionen von Franz Schubert und Leo Brouwer rundeten das Konzert ab. Die Zuhörer waren begeistert und belohnten die geniale musikalische Leistung mit reichlich Applaus. Im Anschluss gab es bei einem leckeren Büfett noch reichlich Gelegenheit für Gespräche.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung