Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Musikalisches Gedenken an Kriegsopfer

Besonderes Konzert Musikalisches Gedenken an Kriegsopfer

Peine. Zum Gedenken an die Opfer des Ersten Weltkriegs hatte der Partnerschaftsverein Edemissen am Samstag zum Konzert ins Ratsgymnasium eingeladen. Es spielte das Orchester Batterie-Fanfare Fédérale de Picardie aus der französischen Partnergemeinde Edemissens. 

Voriger Artikel
„Oldies im neuen Rock“ kamen nach Schwicheldt
Nächster Artikel
Skoda Oktavia brannte auf A2 bei Peine

Das Schulorchester des Ratsgymnasiums eröffnete die Veranstaltung.

Quelle: Foto: Nicole Laskowski

„Das Konzert wurde in Frankreich 2014 zum ersten Mal aufgeführt und soll dort noch bis 2018 gespielt werden. Nun sind die 50 Musiker per Bus nach Peine gekommen“, freute sich Hans-Jürgen Giere, zweiter Vorsitzender des Partnerschaftsvereins.

Zunächst spielte das Schulorchester des Ratsgymnasiums zwei Stücke. Dann erläuterte Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Karen Drewes die Idee hinter der Veranstaltung und dankte den Unterstützern. Der Schirmherr, Landrat Franz Einhaus, lobte das Interesse der Schulen, sich mit dem Thema „Erster Weltkrieg“ zu befassen.

Robert Billoré, Vizepräsident des Batterie-Fanfare Fédérale de Picardie, führte in das Konzert mit sechs Musikstücken und Lesungen ein, das als Leitmotiv den Schmerz der Erde hat. „Ich freue mich, dass bei uns sieben Mitglieder des Spielmannszuges Stederdorf Querflöte spielen“, sagte er.

Zu Beginn wurden in Französisch und Deutsch verschiedene Texte rezitiert, die das Grauen der Schlacht verdeutlichten, den Wandel von Euphorie in Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit. Die Musiker spielten dazu teils getragene Töne, teils auch aufwühlend laute Stücke. Immer wieder setzen die Bläser mitten in der Erzählung ein und sorgen für dramatische Effekte in den Schilderungen. Mit viel Inbrunst erschufen Musiker und Erzähler Bilder von den Schützengräben, dem Feuer und den Verletzungen der Erde, die all das als Zeugin erleiden musste.

Die Zuhörer blieben nachdenklich zurück und ließen die eindrucksvolle Musik mit den entsprechenden Texten nachwirken, bevor sie reichlich Applaus für die musikalische und schauspielerische Leistung spendeten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung