Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Musical „Mahalia Jackson“ rührte die Besucher

Peine Musical „Mahalia Jackson“ rührte die Besucher

Peine. Es war alles dabei: Stimmgewaltige Sänger, Gänsehautstimmung, Dramatik, beeindruckende Bühnenbilder und Kostüme, Rührungstränen - das Publikum in den beinahe ausverkauften Peiner Festsälen war nach der Vorstellung des Musicals „Mahalia Jackson“ tief beeindruckt.

Voriger Artikel
Biologe sieht Schwalben-Bestand in Gefahr
Nächster Artikel
Plett: Schnelle Lösung für Schlossberg

Das Musical „Mahalia Jackson“ wurde in den Peiner Festsälen gezeigt und rührte die Besucher zu Tränen.

Quelle: im

Peine. In einer begeisternden Show war es den Darstellern, allen voran Joan Orleans, gelungen, das Leben der „Queen of Gospels“, wie Mahalia Jackson genannt wurde, nachzuzeichnen.

Bereits nach den ersten Takten war das Publikum gefangen, meinte tatsächlich Mahalia zu erleben. Mit großer Stimmgewalt und voller Inbrunst interpretierten die Sänger unvergessliche Songs und ließen mit ihnen das Leben der farbigen Gospelqueen Revue passieren. Orleans überzeugte nicht nur mit ihrer rauchigen überwältigenden Stimme. Ihre Bühnenpräsenz - wie sie mit strahlenden Augen, sparsam eingesetzten Gesten und einer großartigen Ausstrahlung den Star verkörperte, der sich Zeit seines Lebens nicht verbiegen ließ, mit Größen wie Martin Luther King für die Rechte der farbigen Bevölkerung eintrat und aus dem Nichts eine steile Weltkarriere hinlegte - beeindruckte.

Dabei kann die aus New Orleans stammende Künstlerin selbst bereits auf eine unglaublich erfolgreiche Zeit als Sängerin, Entertainerin und Schauspielerin zurückblicken. Durch ihr großes künstlerisches Können gepaart mit dem ihrer Kollegen wurde aus dem Musical ein eindrucksvolles und kraftvolles Gesamtkunstwerk.

Mahalia Jackson wurde über Nacht 1948 mit dem Song „Move on up a little higher“ berühmt. Als zweite farbige Frau trat sie in der berühmten New Yorker Carnegie Hall auf und brach ihr Versprechen, nur Gospel zu singen, trotz großer Versuchungen nicht. Jackson unterstützte die Bürgerrechtsbewegung von King, sang 1961 zu Kennedys Amtseinführung und eroberte schließlich mit ihrer Musik die ganze Welt. Im wunderbaren Zusammenspiel von Akteuren und Liveband erlebten die Peiner Zuschauer höchsten Kunstgenuss. So gab es minutenlangen Applaus am Ende der Show, der mit mehreren Zugaben belohnt wurde - ein beeindruckender Abend.

gs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung