Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Museums-Führungen in historischem Kostüm

Peine Museums-Führungen in historischem Kostüm

Peine. Das Peiner Kreismuseum bietet ab sofort einen besonderen neuen Service. Es handelt sich um sogenannte Themen-Führungen, die künftig jeden Samstag um 14 Uhr stattfinden.

Voriger Artikel
Polizeiorchester bot musikalische Reise
Nächster Artikel
Diskussionsrunde über kostenlose Parkplätze

Eine Station bei der Führung: Die Arbeiterküche.

Quelle: oh

Museumsleiterin Dr. Ulrika Evers und Jens Koch, der die Führungen übernimmt, haben sich etwas Besonderes einfallen lassen. Zu den unterschiedlichen Themen-Angeboten wird Koch, 1960 in Peine geboren, in historischer Kostümierung erscheinen, um so die Besucher mit Rollenspielen auf die jeweilige Epoche möglichst stilgerecht einzustimmen. Ob als Germane, Amtmann Ziegler oder als Erster-Weltkriegs-Invalide, der versucht, sich durch die Inflationszeit zu mogeln - breit und abwechslungsreich sind die neuen Angebote, die einen zeitlichen Bogen von rund 2000 Jahren spannen.

„Ich freue mich sehr über diese neue Aufgabe“, sagt Jens Koch, der laut Evers „Museums-Urgestein“ ist und nicht nur schon vor fast 30 Jahren in der Einrichtungsphase dort tätig war, sondern stets auch viele kreative Impulse gab - etwa, ein Antiquitätenforum einzurichten, das jetzt schon zum 23. Mal stattfand.

Überhaupt habe sich seit den Anfängen Ende der 1980er Jahre viel im Museum getan und verändert. Die ganze Angelegenheit liegt nach Einschätzung der Museumsleiterin voll im Trend: „Man denke nur an den Zuspruch bei Rollenspielen oder auch Mittelalter-Spektakeln“, betont Evers, die darauf hinweist, dass die kostenlosen Führungen 45 Minuten dauern und auf maximal 25 Personen beschränkt sind. Deshalb ist eine kurze telefonische Anmeldung nötig.

Los geht es am Samstag, 5. März, um 14 Uhr mit dem Thema „Eisenzeit im Peiner Raum“, für die Koch in die Rolle eines einheimischen Germanen-Kriegers am Vorabend der Varus-Schlacht schlüpfen will. „Vermutlich wird mein geplanter Barbaren-Vollbart bis dato noch nicht gewachsen sein, aber das wird schon noch!“, scherzt der Hauptakteur.

Die neuen Themen-Angebote des Peiner Kreismuseums: „Eisenzeit im Peiner Raum“ - es geht um Siedlungsformen, Eisengewinnung, Funde, römische Importe; „Peine im Mittelalter“ - erste Stadtanlage, Burg, Münzfunde, Grabungsbefund Marktplatz; „Auf den Spuren des Amtmann Zieglers“ - Das Gebäude, das Inventar, die Person, Rezeption in Peine und das Thema „Lebensalltag 1900 bis 1960“ - Stationen: Arbeiterküche, 1950er-Jahre-Abteilung, Konsum, Drogerie.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung