Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Monstertrucks boten spektakuläre Show

Peine Monstertrucks boten spektakuläre Show

Stederdorf. Riesige Reifen, abgedrehte Action und jede Menge Spaß: Hunderte Besucher bestaunten am Pfingstsonntag und -montag die Monstertruck- und Stunt-Shows der „Korth Brothers“ auf dem Kaufland-Parkplatz in Stederdorf. Egal ob Motorrad, Quad oder eben Monstertruck: Den Zuschauern wurde so einiges geboten - Staunen inklusive, genauso wie der Geruch von Gummi auf dem Asphalt.

Voriger Artikel
Pfingstfest: Rumpelkammer hat wieder Saison
Nächster Artikel
Silberkamp-Schüler besuchten den Ministerpräsidenten Stephan Weil

Der Monstertruck „Captain America“ übersprang mühelos mehrere Autos vor zahlreichen Zuschauern.

Quelle: im

Den Auftakt machten die Stunt-Fahrer: Egal ob spektakuläre Motorradsprünge, gefährliche Auto-Zusammenstöße samt Überschlägen oder mit einem BMW auf nur zwei Rädern fahren, ganz im Stil von Kino-Agent James Bond - jungen und älteren Besuchern blieb gleichermaßen so manches Mal vor Staunen der Mund weit offen stehen. Die tollkühnen Fahrer rund um die Namensgeber der Show Jeffrey und Steven Korth ernteten dafür ihren lauten und verdienten Applaus.

Im wahrsten Sinne des Wortes größter Höhepunkt des Stunt-Spektakels in Stederdorf waren jedoch ohne Frage die riesigen Monstertrucks: Tonnenschwere PS-Maschinen mit Namen wie „Chaos“ oder „Monster Machine“, die die Korth-Brüder erst über mehrere Autos fahren und im Anschluss gekonnt über diese springen ließen. Das machte Eindruck und ließ angesichts der schieren Kraft der Boliden so manches Herz der zahlreichen Peiner Action-Fans höher schlagen.

Kein Wunder, dass die Zuschauer zufrieden nach Hause gingen: „Das war eine eindrucksvolle Show“, urteilte Bernd Meier (50) aus Peine. „Ich bin mit meinem Sohn da. Für die jüngeren Zuschauer ist es natürlich noch etwas besonderer, aber auch für mich war es eine Gaudi.“

Lobende Worte für die Action-Show der Korth-Brüder fanden auch die Vassili Lais (33) und sein Sohn Thomas (8): „Es war super gut. Es hat uns richtig viel Spaß gemacht“, befand Vater Vassili Lais. Das bestätigte auch der achtjährige Thomas: „Die Monstertrucks waren stark - aber eigentlich war alles echt super!“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung