Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Mogilew-Kinder wurden verabschiedet

Kreis Peine Mogilew-Kinder wurden verabschiedet

Kreis Peine. Nach unbeschwerten Ferienwochen im Peiner Land und auf Borkum hieß es Abschied nehmen für 20 Kinder zwischen neun und 13 Jahren aus dem weißrussischen Mogilew.Seit Anfang Juli waren sie bei 14 Familien aus dem Peiner Land zu Gast, um sich von der Strahlenbelastung in ihrer Heimat zu erholen.

Voriger Artikel
Betrunkener Radler gestoppt
Nächster Artikel
Polizei: Unfallflucht am Pulverturmwall

PM Mogilew Die Kinder aus Weißrussland führten Tänze auf und sangen Lieder aus ihrer Heimat

Quelle: A

Am Mittwoch ging es zurück - mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck und sicher auch der einen oder anderen heimlichen Träne bei Kindern sowie Gasteltern. Am Sonntag wurde aber erst einmal fröhlich Abschluss gefeiert. Das Fest begann mit einem Gottesdienst in der Ölsburger Trinitatis-Kirche mit rund 100 Besuchern. Pastor Dominik-Christian Rohrlack hatte Zachäus als Motto gewählt. Für die kleinen Gäste wurde zwischendurch übersetzt.

Im Anschluss ging es in den Pfarrgarten, wo Kaffee, Kuchen und Eis warteten. Dort führten die Gäste als Dankeschön auch ein umfangreiches Programm aus Liedern und Tänzen auf - sie zeigten dabei beeindruckende Leistungen.

Große Zufriedenheit herrschte unter allen Beteiligten. „Es war alles einfach schön. Die elf Tage auf Borkum haben wir genossen, auch wenn es zu kalt zum Baden war. Wir waren draußen, wann immer es ging, die frische Meeresluft hat den Kindern sehr gut getan - und die Stimmung war super“, berichtete Betreuerin Irina Olenewa.

Im Peiner Land standen unter anderen ein Besuch des Klinikums, des Freizeitparks Sottrum und des Jugendzentrums Töpfers Mühle auf dem Programm. Am Montag wurde noch der Ökogarten besucht, bevor es Mittwoch zurück nach Weißrussland ging.

Die Organisatoren zogen ebenfalls ein rundum positives Fazit. „Wir haben überall offene Türen eingerannt und unglaublich viel Unterstützung erfahren. Alles ist perfekt gelaufen, nur das Wetter hätte etwas besser sein können“, sagte Benjamin Henze vom Mogilew-Team.Neue Gasteltern und Helfer sind jederzeit gern gesehen.

  • Informationen finden sich im Internet auf www.kirche-peine.de. Benjamin Henze ist telefonisch erreichbar unter 05171/580635.

ale

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung