Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Mittelinseln sollen Raser stoppen

Vöhrumer Straße Mittelinseln sollen Raser stoppen

Heftige Diskussionen haben die parkenden Autos an der Vöhrumer Straße in Telgte ausgelöst. Viele kritisieren, dass deswegen Auffahr-Unfälle drohen und fordern ein Halteverbot. Der CDU-Arbeitskreis-Verkehr hat sich jetzt die Situation vor Ort angesehen und schlägt den Bau von Mittelinseln vor.

Voriger Artikel
50 Jahre Kirche der Arbeiter
Nächster Artikel
Verschwundenes I-Phone wieder da

Auf beiden Seiten der Vöhrumer Straße parken jetzt die Autos. Es ist die Hauptverbindung zwischen Peine und Vöhrum.

Quelle: cb

Peine-Telgte . Ärger ohne Ende: Jetzt stehen sie auf beiden Fahrbahnseiten der Vöhrumer Straße, die parkenden Autos. Der Peiner CDU-Arbeitskreis-Verkehr war dort und hat laut Sprecher Günter Schmidt festgestellt, „dass die Autofahrer auf der vierspurigen Fahrbahn häufig zu schnell fahren“.

Doch parkende Wagen an der Vöhrumer Straße sind als „Verkehrsberuhigung“, wie sie die Stadt Peine und die Polizei bezeichnen, aus Sicht der Christdemokraten fragwürdig. „Auch bei einem vorgeschriebenen Tempo von 60 Stundenkilometern müssen viele Autofahrer abrupt die Fahrbahn wechseln, um an den parkenden Wagen vorbeizukommen“, betont Schmidt. Das führe eher zu einer Gefährdung der Verkehrssicherheit.

Die CDU schlägt daher den Bau von Mittelinseln mit Fahrbahn-Verschwenkung vor, „die zur Geschwindigkeits-Reduzierung wesentlich mehr geeignet sind“. Dabei greift man auch die Studie „Verkehrssicherheit und Geschwindigkeitsdämpfung“ der Stadt Peine von 2009 auf. Darin wird vorgeschlagen, dass man ähnlich wie an der Ecke Ilseder Straße/ Kommerzienrat-Meyer-Allee auch an der Vöhrumer Straße in Höhe der Fröbelschule eine Querungshilfe bauen könnte. So könne man durch eine Verkehrsinsel eine Fahrbahn auflösen und durch die Verengung das Tempo der Raser drosseln.

Stadt-Sprecherin Ulrike Laudien sagt zu den Vorschlägen: „Die angesprochene Studie beinhaltet viele Vorschlägen, die alle bislang nicht auf ihre Realisierbarkeit hin überprüft wurden.“ Die Verwaltung müsse beachten, dass sie ähnliche Verkehrssituationen an mehreren Stellen in der Stadt habe, „die möglicherweise eine Gleichbehandlung erforderlich macht“. Man habe die Reaktionen der Peiner aufmerksam registriert, bleibe aber zunächst bei der Polizei-Empfehlung.

In einer nicht repräsentativen PAZ-Umfrage sprachen sich 83 Prozent von 2018 Teilnehmern für ein Halteverbot an der Vöhrumer Straße aus.

Thomas Kröger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung