Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Mit dem Segway auf Spuren der Stadtgeschichte

Peine Mit dem Segway auf Spuren der Stadtgeschichte

Peine. In der Regel gehen die Teilnehmer der Stadtführungen von Peine Marketing zu Fuß. Nicht so am Sonnabend. Auf dem Parkplatz am Unternehmenspark flitzten Segways umher. Neun Teilnehmer, darunter CDU-Bürgermeisterkandidat Andreas Meier, übten sich in Umgang mit den Segways, die bis zu 20 Kilometer pro Stunde erreichen können.

Voriger Artikel
Glenn Miller Orchestra kommt nach Peine
Nächster Artikel
Klinikum schreibt weiter rote Zahlen

Beim „Einfahren“ auf dem Gelände des Unternehmensparks. Gästeführer Knut Papenberg (vorn) wies die Teilnehmer erstmal ins Segway-Fahren ein, bevor es auf die Tour ging.

„Wir üben natürlich erstmal und ganz wichtig ist, dass alle Teilnehmer einen Helm tragen. Nach einer Einweisung und ein paar Runden auf dem Parkplatz geht es dann zur Ostrandstraße. Das ist eine gerade, einfache Strecke, auf der man sich erstmal einfahren kann“, erklärte Gästeführer Knut Papenberg, der die Tour gemeinsam mit Segway-Vermieter Gerhard Zimmermann leitete.

So ganz einfach war es für die Teilnehmer anfangs nicht, sich an die ungewohnte Art der Fortbewegung zu gewöhnen, aber bald klappte es bei allen gut und es konnte losgehen.

Erster Haltepunk war Ottos Hof mit dem beliebten Spielplatz. Weiter ging es zum Heywoodpark. Hier berichtete Papenberg Wissenswertes zur Entstehung durch den Ausbau der Autobahn.

Auch an der nächsten Station, dem Herzberg, erfuhren die Teilnehmer einiges zur Geschichte, zur Bedeutung des Wasserturmes und zur heutigen Nutzung des Parkes als grüne Lunge der Stadt.

Vorbei am alten Krankenhaus ging es ins Barumer Moor und schließlich zum historischen Marktplatz. Durch die Fußgängerzone rollten die Teilnehmer Richtung Stadtpark und schließlich wieder zum Startpunkt, dem Unternehmenspark.

„Mir hat es sehr viel Spaß gemacht. Besonders die Eindrücke auf den Waldwegen waren schön. Die Segway-Tour ist eine innovative Idee, um einige schöne Plätze in Peine und Teile unserer Geschichte kennen zu lernen“, lobte Teilnehmer Andreas Meier abschließend.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung