Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Mit 3,16 Promille in die Ausnüchterungszelle

Peine Mit 3,16 Promille in die Ausnüchterungszelle

In der Ausnüchterungszelle musste ein 32-Jähriger aus Peine, der mit 3,16 Promille auf der Sundernstraße unterwegs war. Der Mann hatte sich auch gegen die Polizisten gewehrt, die zu Hilfe gerufen worden waren, nachdem der Peiner gestürzt war und einen Helfer angegriffen hatte.

Voriger Artikel
Erneute Kontrollen zur Gurt- und Helmpflicht: Viele Verstöße registriert
Nächster Artikel
Mehrere Fahrzeuge durch verlorene Metallstütze beschädigt

Peine. Der 32-jährige Radfahrer war am Donnerstag gegen 16.30 Uhr stark alkoholisiert auf der Sundernstraße unterwegs. In Folge des Alkoholgenusses stürzte der Radfahrer und verletzte sich leicht.

Ein 42-Jähriger Autofahrer aus Peine, der den Vorfall beobachtet hatte und dem Radfahrer helfen wollte, wurde von diesem jedoch angegriffen. Der Radfahrer versuchte ihn zu schlagen und zu treten, was ihm aber aufgrund seiner Alkoholbeeinflussung  nicht gelang.

Gemeinsam mit einem weiteren zu Hilfe eilenden Zeugen (45 Jahre aus Ilsede) konnte der stark angetrunkene Mann festgehalten werden, bis die alarmierte Polizei eintraf. Auch gegenüber den Beamten verhielt er sich aggressiv und sperrte sich auf der Polizeiwache gegen eine angeordnete Blutprobe, die aufgrund eines Wertes von 3,16 Promille durchgeführt werden sollte.

Da sich der Mann weiterhin aggressiv und uneinsichtig zeigte kam er in die Ausnüchterungszelle, wo er seinen Rausch ausschlafen durfte.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung