Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Mit 25 Watt durch Europa: Zeltlager der Hobbyfunker

Stederdorf Mit 25 Watt durch Europa: Zeltlager der Hobbyfunker

Stederdorf. Für die Amateurfunker im Landkreis Peine ist der Luhberg in Stederdorf seit Jahren ein fester Begriff, denn fest damit verbunden ist die jährlich stattfindende Field-Week (Feldwoche), die der Ortsverband Peine des Deutschen Amateur Radio-Clubs dort veranstaltet.

Voriger Artikel
Schützengilde: Ferienprogramm kam gut an
Nächster Artikel
Gewitter: Zahlreiche Einsätze der Feuerwehren

Die 20 Funker inmitten ihrer kleinen Zeltstadt auf dem Luhberg in Stederdorf. Bis zum 30. Juli wird hier noch mit der ganzen Welt kommuniziert.

Quelle: Jasper Warzecha

Aktuell zelten rund 20 begeisterte Hobbyfunker auf ihren angestammten Zeltplätzen auf dem Luhberg. „Wir sind hier fast autark“, erklärt Jugendgruppenleiter Gerrit Herzig - über eine Funkverbindung haben sie sich sogar an ein Wlan-Netzwerk angeschlossen.

Ähnlich sieht es David Widmayer. Der Wendeburger betreibt seine Funkgeräte fast ausschließlich mit Solarenergie, „so rund 25 Watt können für Europa ausreichen - das ist alles schon sehr faszinierend.“ Insgesamt treffen sich die Funker nun schon zum 28. Mal in Stederdorf und haben seitdem ein großes Freundesnetzwerk aufgebaut. Dazu gehört Preben Schmidt, der aus Odense in Dänemark angereist ist: „Ich bin zwar Mitglied, aber jetzt zum ersten Mal hier dabei“, berichtet er.

Über die täglichen Arbeiten hinaus - „wir helfen uns gegenseitig mit aktuellen Projekten und basteln viel“, so Gerrit Herzig - gibt es immer wieder kleine Aktionen und Ausflüge.

Jeweils einmal unterstützen die Funker das Ferienprogramm in Ilsede und Peine, dazu veranstalten sie selbst ein Geocaching „und bei diesen Temperaturen fahren wir häufig zum Eixer See“, erklärt Herzig lachend.

Zudem wollen die Camper zwei kleine Projekte schaffen: „Zur Zeit sind zwei Freunde von uns in der Antarktis und in Österreich, wir wollen versuchen beide anzufunken“, erklärt Herzig die ehrgeizigen Ziele.

Gerne zeigen die Funker ihre Anlagen und die mehrere Meter hohen Masten auch interessierten Besuchern, die noch bis einschließlich Samstag, 30. Juli, jederzeit vorbeikommen können. „Wer ansonsten Interesse hat, der findet uns immer Mittwochabend im Ilseder Badehaus“, so der Jugendgruppenleiter.

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

24-Stunden-Übung der Peiner Kernstadtfeuerwehr
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung