Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Mini-Olympiade beim TSV Arminia Vöhrum

Peine Mini-Olympiade beim TSV Arminia Vöhrum

Vöhrum. Fröhliches Gewusel herrschte an zwei Vormittagen in der Vöhrumer Hainwaldturnhalle: Die Turnabteilung des TSV Arminia hatte die Kindergartenkinder wieder zur Mini-Olympiade eingeladen, und sie hatten viel Spaß.

Voriger Artikel
Peiner Frauen „rockten“ für gleiche Bezahlung
Nächster Artikel
SPD AG 60 plus: Wolfgang Welge gab Vorsitz ab

Mini-Olympiade in der Hainwaldturnhalle: Die Kinder der „Raupengruppe“ ruderten zur Insel und erlebten mit Petra Wolters (vorn) und Sabine Herrmann (hinten links) eine Stunde Sport und Spaß.

Quelle: gs

Traditionell verwandelt sich in den Osterferien die Grundschulturnhalle in eine sportliche Themenlandschaft. Fachübungsleiterin Petra Wolters und die Vorsitzende der Turnabteilung der Arminen, Sabine Herrmann, nahmen in diesem Jahr über 130 Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren mit auf „eine Reise zu einer geheimnisvollen Insel“.

In verschiedenen Gruppen erlebten die Kinder sportliche Bewegung einmal ganz anders. Die Frauen hatten mit viel Liebe zum Detail einen anspruchsvollen Parcour in die Halle gebaut, der schon beim Anschauen Lust auf „Ausprobieren“ machte. Begleitet von einer spannend erzählten Geschichte machten sich die Kids auf zu Ruderbooten umfunktionierten Turnbänken auf den Weg zur Regenbogeninsel.

Mit „He“ und „Ho“ ruderten die Kleinen mit ihren Schwimmnudeln hin, kräftig angeschoben von ihren Erzieherinnen. Eifrig wurden die Kinder Teil dieser sportlichen Erzählung und erlebten eine Stunde lang intensive Bewegung mit ganz viel Spaß. Manches Kind musste sich an verschiedenen Stellen der Bewegungslandschaft etwas überwinden, war dann aber „total stolz“ wenn die knifflige Aufgabe geschafft war.

Angekommen auf der Insel musste nämlich so manches Abenteuer bestanden werden: Klettern über die Bären - und Entenberge, Überqueren der wackeligen Waschbärenhängebrücke um schließlich durch den Windtunnel zu kriechen und den reißenden Fluss mit den Plüschkrokodilen zu durchschwimmen. Nach so viel Anstrengung endete die Reise in einem wunderschönen Traum. Die Kinder lagen gemütlich im Kreis und Wolters nahm sie erzählerisch mit auf eine spannende Reise über die Insel und wieder zurück.

„Unser sportliches Angebot immer am Anfang der Osterferien wird gerade vom Familienzentrum ‚Löwenzahn‘ sehr gern genutzt. Viele Kinder kennen wir ja schon aus den einzelnen Turngruppen und die freuen sich, wenn die Halle auf einmal ganz anders aussieht und sie Sport als Geschichte erleben“, erzählt Herrmann. Viel Arbeit haben die beiden Übungsleiterinnen im Vorfeld in die Vorbereitung der Mini-Olympiade gesteckt. Das lohne sich aber immer wieder, wenn sie die strahlenden und begeisterten Kinder beim Mitmachen erleben, sind sich Wolters und Herrmann einig.

gs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung